Tag 3: WAS WIR WANN ESSEN

Es gibt eine Uhrzeit für jedes Lebensmittel (+ Print Out)

Dein dritter Tag als Ayurvedi! Wie geht es dir? Wie läuft es mit deinem Food-Tagebuch? Und bekommt dir das warme Wasser? Warst du schon einkaufen? Ich bin wahnsinnig neugierig.

 

Heute sprechen wir darüber, welche Lebensmittel zu welcher Tageszeit am besten verdaut werden können, damit kein Ama entsteht. Denn unser Verdauungsfeuer (heißt im Ayurveda Agni) ist mittags sehr stark und zum Abend sehr schwach. 

 

Auf eins können wir uns sicher alle einigen: Ein großes Schnitzel mit Pommes tut am Abend nicht sonderlich gut. Mir bekommt zum Beispiel Brot zum Abendessen auch überhaupt nicht. Schon gar nicht kalt und mit Käse. Ich merke dann einen kalten, unverdauten Klumpen im Magen und mein Schlaf ist nicht sonderlich erholsam.

 

Ich erwähne auch immer mal wieder glutenfreie Lebensmittel. Ich habe dir unten einen Artikel verlinkt, der von der ayurvedischen Sicht auf Gluten handelt. Gluten ist schwer verdaulich, und deswegen sollten wir es sparsam einsetzen. 

 

Aber jetzt lass uns jetzt über Nahrungsmittel sprechen, zu welcher Zeit sie dir gut tun und welche Kombis du besser vermeiden solltest. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wir essen & TRINKEN diese Woche hauptsächlich warm. 

Unser Agni kann warmes Essen 

am Besten verdauen. So entsteht kein Ama.

Was uns morgens & vormittags gut tut

Bestimmte Lebensmittel sind laut Ayurveda wie dafür gemacht, um sie morgens zu verzehren. Zum Beispiel Getreide. Ein warmer Frühstücksbrei wärmt nicht nur deinen Bauch, sondern auch dein Herz. 

 

Und das Agni am Morgen hat kein Problem damit, etwas schwer verdauliches wie Getreideflocken komplett zu verwerten. Heute gebe ich dir einen Überblick, was zu welchen Zeiten gut verdaut werden kann. 

 

Morgen gibt es dann ganz konkrete Frühstücksideen und Rezepte für dich. Und ich zeige dir meine Must-Have-Lebensmittel, die ich immer im Haus habe und die total Ayurvedakompatibel sind. 

 

☆ Denke an dein warmes Wasser am Morgen, zwei Gläser, schwupp schwupp, hinein damit!

 

☆ Kaffee gehört (leider) zu den Lebensmitteln, die Unruhe verbreiten. Aber für mich gehört ein Cappuccino am Morgen dazu. Du kannst ihn bekömmlicher machen, in dem du eine Kapsel Kardamon hineinwirfst.

 

☆ Morgens tut ein warmer Haferbrei besonders gut. Hafer gehört zu den süßen Getreiden und ist sattvisch. Du bekommst Hafer auch glutenfrei.

 

☆ Du kannst aber auch einen glutenfreien, warmen Toast mit Butter, Ghee und einer zuckerfreien Marmelade essen. Oder du nimmst statt der Marmelade Honig.

 

☆ Am Vormittag empfiehlt sich als Snack frisches oder getrocknetes Obst und Nüsse. Studentenfutter, Energiebällchen, eine Handvoll Mandeln, Reiswaffeln oder ein EL Mandelmus. Ebenso super: Ein Smoothie. Achte bitte nur darauf, dass er Zimmertemperatur hat. Wähle hier aus dem Obst, das auf der Sattva-Liste steht und mixe entweder mit Wasser und Mandelmus oder Mandelmilch.

Was uns mittags 6 nachmittags gut tut

Mittags ist das Agni, das Verdauungsfeuer, am Stärksten und kann nahezu alles verwerten. Sogar die sonst sehr schwer verdauliche Rohkost. Versuche, am mittag die größte Portion zu essen und morgens und abends lieber etwas weniger. Auf die ideale Menge kommen wir noch zu sprechen. Die perfekte Zeit für Mittagessen ist 12 Uhr. 

☆ Ich esse mittags gerne wärmende Currys und Dhals mit Reis, großzügig bestreut mit gehacktem Feldsalat oder Rucola oder ein paar Sesamkernen. 

 

☆ Ein sehr basisches Essen ist Kitcharee, das aus Mungbohnen und Reis besteht. Es ist der Inbegriff von Sattva-Küche und ich zeige dir in ein paar Tagen das Rezept.

 

☆ Ebenso super: Eine glutenfreie Pasta (aus Mais & Reis) mit einer eingekochten Sauce aus Zucchini, Chicorée oder Süßkartoffel und etwas Ziegenfrischkäse. 

 

☆ Am Nachmittag kriege ich immer Lust auf Süßes und das ist im Ayurveda auch erlaubt. Du kannst Milchreis mit Zimt & Kokoszucker essen, oder Milchreis mit Kokosmilch kochen und dazu Fruchtmus essen, dir einen Pudding kochen oder dir einen Sesamriegel oder ein glutenfreies Mandelhörnchen gönnen (bitte in Bio-Qualität und mit Rohrzucker gesüßt.)

 

☆ Ansonsten ist am Nachmittag das Gleiche erlaubt wie am Vormittag – du kannst dir einen süßen Smoothie aus Apfel, Mandelmilch und Datteln machen, frisches Obst essen oder ein paar Cashews einwerfen. 

Was uns abends gut tut

☆ Das Beste am Abend ist eine Suppe. Hier zeige ich dir im Abendessen-Modul mein Standard-Rezept, bei dem sich die Zutaten ständig auswechseln lassen. So hast du immer frischen Wind in deiner Küche. 

 

☆ Ebenso möglich ist gedünstetes Gemüse mit frischen Kräutern. Geht auch tatsächlich immer. Schnell eine Karotte, einen halben Fenchel und etwas Weißkohl würfeln, den Ghee schmelzen, ein wenig Kurkuma und Kreuzkümmel darin anrösten und das Gemüse 10 Minuten darin schwenken. Am Ende etwas gehackten Koriander oder Petersilie dazu. Köstlich! 

 

☆ Wenn du abends Lust auf etwas Süßes hast, dann empfehle ich dir eine goldene Milch. Das ist eine Gewürzmilch aus Kurkuma, Rohrzucker oder Ahornsirup und Milch bzw. Mandelmilch. Das Rezept bekommst du im Abendessen-Modul. 

WAS WIR DIESE WOCHE VERMEIDEN WOLLEN

Es gibt ein paar ganz einfache Regeln für diese Woche. Gewisse Lebensmittelkombinationen erzeugen besonders viel Ama. Zum Beispiel sollten wir Getreide nicht mit frischem Obst essen (getrocknetes Obst hingegen ist okay). Oder Milch mit Früchten, weil es dann zu Gärungsprozessen kommt, die den Körper belasten und daran hindern, gut zu verstoffwechseln: Ama ensteht. Lass also zwischen diesen Lebensmitteln ca. 1,5 – 2 Stunden Pause, bis du etwas anderes isst, was sich damit nicht verträgt. Hier kommt eine Übersicht, die du dir auch hier runterladen und ausdrucken kannst. 

The food you eat can either be the most powerful form of medicine 

or the slowest form of poison – Ann Wigmore

FOOT NOTES

Hast du noch Fragen?

So, Liebes. Alles klar? Hast du noch Fragen? Dann kannst du sie ganz einfach in unserer 7 Tage Ayurveda Facebook Gruppe stellen. Ich schaue dort auch jeden Tag rein und beantworte alles.