Buchtipp: Das Chakra Yoga Praxis Buch

von Jasmin Schüller

Dieser Beitrag enthält Werbung

Das Chakra-Fieber hat mich gepackt! Nach meinen Artikeln über das wundervolle Zusammenspiel von Chakras und ätherischen Ölen, in Kombination mit verschiedenen Asanas und Meditationen, ist jetzt passend dazu auch ein tolles Buch auf den Markt gekommen.

Ich versuche inzwischen immer häufiger, die Stimulation der Chakras bei der Planung meiner Yoga-Stunden mit einzubinden. Das “Chakra Yoga Praxis Buch” kommt also genau wie gerufen, da es sich gerade damit beschäftigt. Es richtet sich an Yogalehrer und Yoga-Studierende und geht näher darauf ein, wie man die Energiezentren mit Hilfe von Asanas, Mantras, Pranayamas und Meditation aktivieren und ausbalancieren kann.

Keine Frage also, dass ich das Buch vorab für euch testgelesen habe und euch hier jetzt mal einen kleinen Einblick gebe, was es so zu bieten hat. Und was das Beste ist: Wir dürfen in Zusammenarbeit mit dem Aquamarin Verlag ganze 13 Exemplare an euch verlosen! Wie? Das erfahrt ihr am Ende des Artikels – jetzt erstmal mehr zum Buch:

Das kleine 1 x 1 der Lebensenergie

Die beiden Autoren Ralph Skuban und Richard Hackenberg klären einen am Anfang erst einmal über ein paar Grundlegende Dinge im Bezug auf Energie und Yoga auf. Da geht es vor allem darum, was Prana eigentlich bedeutet, was es mit den verschiedenen Koshas auf sich hat und was diese wiederum mit den Vayus (Felder der Lebensenergie) zu tun haben. Hört sich erst einmal kompliziert an, wird aber in dem Buch so verständlich dargelegt, dass man selbst ohne Vorwissen problemlos folgen kann.

Nachdem also ein paar grundlegende Begriffe erklärt wurden, folgen dann die sechs Kapiteln zu den sechs Chakras entlang der Wirbelsäule, die für uns beim Yoga von entscheidener Bedeutung sind. Chakras sind Energiezentren in unserem Körper, die durch Energiekanäle miteinander verbunden sind. Es gibt tausende von ihnen und durch sie fließt unsere Lebensenergie – das Prana. Blockaden im Bereich der Chakras können unser geistiges und körperliches Wohlbefinden stark beeinflussen. Genauso bedeutet dies auch, dass eine Stimulation der Chakras unheimlich positive Auswirkungen auf unsere physische und psychische Gesundheit hat.

Leicht verständliche Theorie mit gut erklärten Praxisbeispielen

Zu Beginn von den Kapiteln wird zunächst erklärt, um welches Chakra es sich handelt, wo genau es sich befindet und welche Symbolik und Eigenschaften ihm zugeordnet werden. Die darauffolgenden Mantras, Bandhas, Mudras, Asanas und Meditationen werden dann Schritt für Schritt erläutert und mit Bildern ergänzt. Mich spricht besonders an, dass am Anfang sehr konkrete Beispiele für verschiedene Lebenssituationen gegeben werden. So heißt es in der Einführung zum zweiten, dem Svadhishthana Chakra zum Beispiel: “Wo die Lebensfreude fehlt, da ist das zweite Chakra Thema und Ansatzpunkt zur Veränderung.” Aufgrund der vielen Beispiele bekommt man relativ schnell ein gutes Gefühl dafür, welchen Einfluss die Chakras auf die verschiedenen Lebensbereiche nehmen und in welchen Bereichen man arbeiten muss.

Im Asana Teil werden die zu beanspruchenden Muskeln und Knochen detailliert erläutert. Zum Beispiel erfährt man hier, dass ein stark verkürzter Hüftbeuger oft Ursache für die “klassischen” Rückenschmerzen ist und somit auch für Störungen im Svadhisthana Chakra verantwortlich sein kann. Um den Hüftbeuger zu dehnen, wird hier beispielsweise Uttanasana, die stehende Vorwärtsbeuge, empfohlen. Die perfekte Asana, um verkürzte Hamstrings zu dehnen.

Super Anregungen für deine Yoga-Stunden

Das Buch bietet super Anregungen für Yoga-Lehrer, die die Chakras mehr in ihre Stunden mit einbeziehen wollen. Ich habe beim ersten Lesen schon so viele tolle Ideen bekommen und kann es jetzt gar nicht abwarten, die nächsten Stunden zu planen und so etwas neuen Wind in meine Stunden wehen zu lassen.

Aber nicht nur für Lehrer ist das Buch geeignet. Zum Beispiel auch für die persönliche Weiterentwicklung finde ich die zusammengetragenen Infos total interessant, da einem wieder mal gezeigt wird, wie sehr alles im Yoga aufeinander aufbaut, und dass es noch unendlich viel zu lernen gibt.

Über die Autoren

Richard Hackenberg ist einer der profiliertesten Yoga-Lehrer und Yoga-Ausbilder Deutschlands. Er studierte Naturwissenschften und arbeitete lange als Musiker, Moderator und Kulturredakteur. Er begann vor mehr als 30 Jahren, damals aus gesundheitlichen Gründen, mit Yoga und hat sich im Laufe der Jahre ein enormes Wissen über die Anatomie und Philosophie von Yoga angeeignet. Zum Weiterlesen: Ein Interview mit Richard Hackenberg bei YogaEasy.de

Ralph Skuban leitete jahrelang Einrichtungen für Demenzkranke. Die täglichen Begegnungen mit Krankheit und Tod führten ihn zum Yoga. Er publiziert Bücher und hält Vorträge und Seminare zu Themen der spirituellen Philosophie. Zudem hat er viele grundlegende Yoga-Schriften übertragen, die mittlerweile bei vielen Yoga-Ausbildungen zur Standard-Literatur gehören.

Das Chakra Yoga Praxis Buch bekommst du hier*


Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem Aquamarin Verlag entstanden

111 Kommentare

Könnte auch was für dich sein

111 Kommentare

Avatar
Bianca 30. November 2015 - 9:47

Nach meiner ersten Chakrayoga Stunde war ich ziemlich ratlos, was das bringen sollte und habe auch auf Rückfrage keine zufriedenstellende Antwort erhalten. Mittlerweile weiß ich mehr über Chakras und würde mich freuen mit dem Buch noch mehr Licht uns Dunkle zu bringen! :)

Antworten
Avatar
Kathrin 27. November 2015 - 9:47

Wenn es um Chakras geht, dann meistens nur ums Herz-Chakra :-) Das liegt mir irgendwie am nächsten.
Deswegen brauche ich das Buch, um mich endlich mehr auch den anderen, von mir stiefmütterlich behandelten Chakras zu widmen!

Antworten
Avatar
Andrea 27. November 2015 - 9:47

Ich taste mich aktuell an das Thema Chakras heran und lasse sie daher – zumindest in die Asana-Praxis – derzeit noch nicht so viel einfließen. Bei einem meiner Yogalehrer in Berlin meditieren wir hin und wieder indem wir die einzelnen Chakren mit ihren Farben und Mantras im Stillen durchgehen.
Das Buch wäre eine tolle Ergänzung um noch mehr über Chakren zu lernen.

Antworten
Avatar
Carmen 27. November 2015 - 9:47

Bisher spielen die Chakren eine eher untergeordnete Rolle in meiner Yogapraxis. Um sie mehr in den Vordergrund zu holen und mich umfassender mit mir selbst auseinanderzusetzen, wäre dieses tolle Buch sicher eine wundervolle Unterstützung. Danke für die nette Aktion! Carmen

Antworten
Avatar
Laura 27. November 2015 - 9:47

Namaste,
ich war am Wochenende bei einer unglaublich kraftvollen und mich tief beeindruckenden Chakra Meditation.
Diese wurde von einem “Heiler” aus Bali geleitet, bei dem ich im Nachhinein gleich eine Einzelsitzung und eine Reiki-Chakra-Anwendung bekommen habe. Das hat mich so sehr berührt. Und dann sehe ich dieses Gewinnspiel, wie passend ;)
Vor der Praxis eine Meditation mit Einbezug der Chakren finde ich sehr wirkungsvoll. Ich würde weiterhin gerne mehr über Asanas in Verbindung mit Chagrin lernen um diese in meinem Unterricht mit einfließen lassen zu können.
Ich würde mich sehr über ein Buch freuen
Love Laura

Antworten
Avatar
Vanni 26. November 2015 - 9:47

Hallo:)
Durch meine kundalinilehrerausbildung habe ich schon viel mit chakren zu tun gehabt und arbeite sehr gerne damit, ich würde mich über das Buch sehr freuen, um mich weiter informieren zu können und einen tieferen Eindruck zu bekommen:)

Antworten
Avatar
Maria 25. November 2015 - 9:47

Super Artikel!
Ich aktiviere meine Chakren hauptsächlich mental, aberoft auch gezielt mit Asanas, vor allem mit meinen Yogaschüler*innen.
Das Buch käme nicht nur meiner eigenen Yogapraxis zugute, sondern auch meinen Schüler*innen. <3
Namasté.

Antworten
Avatar
julia 25. November 2015 - 9:47

Hey, ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit den Chakren und würde mich freuen mein Wissen vertiefen zu können. :-)

Antworten
Avatar
Lena 25. November 2015 - 9:47

Ich befinde mich gerade in meiner Yogalehrausbildung und habe mir als Thema für meine ersten Unterrichtsstunden die Chakras ausgesucht. Ich findees total spannend , welche Möglichkeiten es gibt, diese zu aktivieren und harmonisieren, wie z. B. Mantren, Asanas, Düfte, Klang usw. Ich würde mich riesig über das Buch freuen!

Antworten
Avatar
Tiphaine 25. November 2015 - 9:47

Bis jetzt werden die Chakren nicht wirklich in meine Yogastunden erwähnt, da mir Wissen darüber noch fehlt. Ich würde mich sehr über das Buch freuen. :)

Antworten
Avatar
Maya 25. November 2015 - 9:47

Ich versuche nachzuspüren, wo ich Energie und Konzentration hinschicken möchte. Die passenden Asanas (wenn ich es grade zuordnen kann :)) halte ich entsprechend länger.

Danke für diesen Artikel und diese Gelegenheit! :)

Antworten
Avatar
Momo 25. November 2015 - 9:47

Dann hätte ich auch außerhalb meiner Yogastunden, bei denen meine Lehrerin mich anleitet, eine Möglichkeit der Weiterbildung und Übung.

Antworten
Avatar
Rene stoldt 25. November 2015 - 9:47

Ich versuche Yoga aktuell möglichst jeden Tag zu praktizieren und mache gerade eine 30 Tage Yoga Challenge. Lese mich zudem etwas in Ayurveda ein und bin nun auf die Chakras gestoßen. Würde die Asanas gerne in meine Praxis einbauen und wäre sehr gespannt auf die Veränderungen.

Antworten
Avatar
Helga 25. November 2015 - 9:47

Für einen neuen Input für meine Yogakurse bin ich immer sehr dankbar, natürlich auch meine Yoginis und Yogis :)

Antworten
Avatar
Susa 25. November 2015 - 9:47

Das Buch kommt gerade zur rechten Zeit, weil ich mittlerweile in meiner Praxis immer mehr versuche auch aktiv die Chakren einzubeziehen und das Buch käme gerade Recht zum bilden & üben.

Antworten
Avatar
Christina 25. November 2015 - 9:47

Das Buch hört sich total interessant an. Ich habe schon zwei andere Bücher zu dem Thema, aber die sind sehr theoretisch. Dieses Buch hört sich nach Praxis und Machen an;) Wenn ich merke, dass ich mich mal in ganz anderen Farben aus gewöhnlich gekleidet habe oder merke, dass ich plötzlich ständig zu einer bestimmten Farbe greife, schaue ich, welches Chakra hinter der Farbe steht und eigentlich ist es fast immer das Chakra, was auch meine Aufmerksamkeit braucht;)) Auch eine Art der Chakren-Arbeit:))

Antworten
Avatar
Christiana 25. November 2015 - 9:47

Ich lese gerade ein Buch über die Chakren und würde gerne noch mehr darüber erfahren – gerade in Bezug auf Yoga!

Antworten
Avatar
Helga 25. November 2015 - 9:47

Ich bin Anfänger, mache seit wenigen Monaten Yoga und meditiere + atme zu den Chakren. All´ das faziniert mich sehr und ich möchte so viel mehr davon in mein Leben lassen. Daher freue ich mich gute Nachschlagewerke zu finden oder sie mich finden :-)

Antworten
Avatar
Judith 24. November 2015 - 9:47

Ich werde meine “Abschlussarbeit” für meine Vinyasa-Yoga-Ausbildung über Chakren schreiben und neben “Eastern Body, Western Mind” bin ich noch auf der Suche nach zusätzlichem Input …

Antworten
Avatar
Marek 24. November 2015 - 9:47

Hey! Klingt super spannend das Buch. Ich arbeite viel mit den Chakras in meinem Unterricht in dem ich auch die Jahreszeiten und die dazugehörigen Doshas und Elemente mit einfließen lasse. Eine super Kombination, wie ich finde, aber leider ist das Thema Chakra oft sehr schwammig und viele Bücher verbreiten oft Halbwissen. Würde mich sehr interessieren, wie euer vorgestelltes Buch damit umgeht! :)

Antworten
Avatar
Josi 24. November 2015 - 9:47

Die ganze Thematik chakren interessiert mich sehr. Ich möchte mich sehr gern einlesen, wie das Zusammenspiel zu einem besseren befinden des ganzen beiträgt und diese Erfahrung mit meinen liebsten teilen. Ich würde mich sooo sehr über das Buch freuen

Antworten
Avatar
Heidi 24. November 2015 - 9:47

Habe mich dieses Jahr das erste mal mit meinen Chakren beschäftigt und finde unglaublich, welche Kräfte und Heilungen freigesetzt werden, durch ausbalancieren der Chakren.

Antworten
Avatar
Stefanie 24. November 2015 - 9:47

Ich bin noch in der Yogalehrer- Ausbildung und unterrichte noch keine eigenen Kurse.
Meine Yogalehrerin arbeitet aber sehr regelmäßig in der Tiefenentspannung mit den Chakren,was ich als sehr angenehm empfinde. Ich selber bereite gerade Lehrproben vor. Eine Stunde soll den Schwerpunkt “herzöffnend” haben, da würde ich gerne ganz klar das Anahata Chakra Chakra thematisieren und da wäre das Chakra Praxisbuch natürlich eine große Hilfe :-)

Antworten
Avatar
Lisa 24. November 2015 - 9:47

Diese Buchzusammenfassung macht große Lust darauf, das Buch selber zu lesen und zu benützen.. Ich möchte gern meine innere Erlebenswelt mehr und besser verstehen und denke dass ich mit den Eingehen auf die Chakren gute Erfolge erzielen kann. Den wer will nicht das alte Jahr zufrieden ausklingen lassen und das neue 2016 erfrischt und frohen Mutes beginnen!? Übrigens gefällt mir persönlich besonders gut, dass im Buch auch die körperlichen Zusammenhänge mit Berücksichtgung der Muskeln usw. toll erklärt werden, so wie du das schreibst.

Antworten
Avatar
Tanja 24. November 2015 - 9:47

Ich würde gerne eines der Bücher gewinnen, um die Chakren in meiner eigenen Yoga-Praxis nutzen!

Antworten
Avatar
Bianca 24. November 2015 - 9:47

Hallo! Ich habe vor kurzem meine erste Yogastunde über das Ajna Chakra vorbereitet und habe gemerkt, dass mir noch viel Wissen und Inspiration fehlt, wie man das Thema noch mehr in die asanas integriert. Würde mich also sehr freuen :)

Antworten
Avatar
Julia 24. November 2015 - 9:47

Ich habe selbst schon einen Yogazyklus zum Thema Chakren unterrichtet. Das Thema ist superspannend und ich hätte gern noch viel mehr Infos dazu. Daher würde ich mich sehr über das Buch freuen :-))

Antworten
Avatar
Iris 24. November 2015 - 9:47

Ich widme meiner Yoga Stunden meist eins der Chakra,welches ich am Beginn und am Ende thematsiere..durch spezielle Übungen,Visualisierung und Affirmationen/Mantras.Über das Buch würde ich mich daher sehr freuen!

Antworten
Avatar
Laila 24. November 2015 - 9:47

Stecke gerade mitten in einer Yogaausbildung und könnte davon nur profitieren und mein neu erworbenes Wissen gleich in den Unterricht einbauen ;-)

Antworten
Avatar
Anke 24. November 2015 - 9:47

Ich bin immer wieder begeistert von den Chakren-Meditationen meiner Yoga-Lehrerin! Freue mich über mehr Infos zu dem Thema. ?

Antworten
Avatar
Christine 24. November 2015 - 9:47

Ich reinige, aktiviere und stärke die chakren hauptsächlich mit bija-mantren & chakren-Meditation bzw. Visualisierungen mit Licht & Farben. Ich würde mich sehr über das Buch freuen, um die Chakren vermehrt in meiner eigenen und auch in der Unterrichtspraxis einfließen zu lassen. Ligrü & namaste ☺️

Antworten
Avatar
Simone 24. November 2015 - 9:47

Wie toll, ihr habt mich durch Eure Artikel sehr neugierig auf das Thema gemacht. Bisher hatte ich keine Ahnung und fange gerade erst in meiner eigenen Praxis damit an… Es wäre wunderbar für mich durch dieses Buch mehr Wissen raus zu holen. Viele Grüße

Antworten
Avatar
Mimi 24. November 2015 - 9:47

Ich bin momentan gar nicht “im Fluss” und mit Energieblockaden geplagt. Daher wäre eine Auseinandersetzung mit meinen Chakras ideal. Da ich mich auch noch nicht gut in dem Thema auskenne, würde ich mich sehr über das Buch freuen. :)

Antworten
Avatar
Cornelia 24. November 2015 - 9:47

Ich finde das Thema gerade sehr spannend und würde mich gerne mehr damit beschäftigten……

Antworten
Avatar
Carolin 24. November 2015 - 9:47

Ich lasse Chakrenarbeit kontinuierlich in meine Stunden einfließen -im Aerial Yoga insbesondere das korrespondierende Anahata-Chakra. Manchmal gibt es auch ganze Stunden, die sich auf ein schales konzentrieren.

Antworten
Avatar
Csrnen 24. November 2015 - 9:47

Hallo Jasmin,
In meiner täglichen Arbeit mit meinen Klienten fließt auch ständig die Behandlung der Chakras mit ein. Die Menschen lieben die Blockadenlösung, da sie unmittelbar danach den Fluss der Energie wieder spüren können.
Ein Buch, welches Yoga-Übungen, Meditation und Mudras mit einbezieht, ist für diese Arbeit sicher sehr hilfreich. Natürlich würde ich mich sehr darüber freuen.
Herzensgrüße

Carmen

Antworten
Avatar
franzi 24. November 2015 - 9:47

Vor jeder Yogastunde komme ich zur Ruhe, erde mich und horche in mich hinein. Meist teilt mir mein Körper mit, auf was ich besonders eingehen soll in dieser Stunde. Da helfen mir die Chakren natürlich sehr, wieder zu meiner Balance zu finden. Ein wirklich spannendes Thema, zu dem man nicht genug Informationen bekommen kann!
Namaste Franzi

Antworten
Avatar
Yvi 24. November 2015 - 9:47

Welch ein Glück! Ich praktiziere seit kurzem Kundalini Yoga und freue mich auf jede weitere Yoga-Stunde. Mich hat das Chakra-Fieber ebenfalls gepackt und ich möchte mehr darüber wissen. :-)

Antworten
Avatar
Lisa 24. November 2015 - 9:47

Momentan binde ich Chakras noch nicht explizit in meine Praxis mit ein. Würde das aber sehr gerne ändern und würde mich deshalb toooootal über dieses Buch freuen !!

Antworten
Avatar
Ariane 24. November 2015 - 9:47

Ich habe vor kurzem an einem Chakren-Workshop teilgenommen und war total begeistert was hier alles gelöst werden konnte und welche Nachwirkungen das Ganze hat. Für meine persönliche Weiterentwicklung würde ich mich über weitere Infos und Anleitungen in diesem Bereich sehr freuen. Tolle Verlosung. Danke :-)

Antworten
Avatar
Yvonne 24. November 2015 - 9:47

Ich würde mich über das Buch auch als Ergänzung zum meinem Yogaunterricht freuen. Würde es zu den Asanas ergänzen und gezielt auf die Chakren eingehen. Ich bin gespannt. :) Namaste

Antworten
Avatar
Kathrin* 24. November 2015 - 9:47

Hallöchen…ich bin durch die letzten Chakra Artikel neugierig geworden und hab mich nun für einen Chakra-Meditationskurs angemeldet…
Wäre natürlich prima, wenn ich auch zuhause auf der Couch mein Wissen vertiefen könnte.
Die Buchbeschreibung hört sich superinteressant an und ich habe richtig Lust bekommen, mich weiter mit dem Thema auseinanderzusetzen :-)
***************************************************************

Antworten
Avatar
Antje-Kristin 24. November 2015 - 9:47

Hallo chakren sind ein sehr interessantes Thema für mich zuerst kam ich damit durch Reiki in Berührung inzwischen versuche ich nach der yogapraxis in der Entspannung meine Chakren auszugleichen . Liebe Grüße

Antworten
Avatar
Sandra 24. November 2015 - 9:47

Ich lerne viel über Chakren beim Kundalini Yoga und möchte Zuhause sehr gerne tiefer in die Thematik einsteigen. Das Buch wäre ein optimaler Alltagsbegleiter für mich. Würde mich darüber sehr freuen. Herzlichen Dank. Om shanti. Sandra

Antworten
Avatar
Andrea Wirth 24. November 2015 - 9:47

Ich beschäftige mich leidenschaftlich mit dem Thema Yoga, Energie und Chakren.
Dieses Buch macht soviel Lust auf mehr … bin schon sehr neugierig und brenne darauf, neue Impulse für die Chakren in meine Studnen mit einfließen zu lassen.
Ich drücke uns allen die Daumen …

Antworten
Avatar
Susi 24. November 2015 - 9:47

Ich habe mal eine tolle Yogastunde besucht von Annette Söhnlein – die gesamte Praxis war auf die Chakras ausgerichtet und sie hatten einen knappen aber tollen Einblick gegeben. Seit dem habe ich mir fest vorgenommen mich mit den Chakras intensiver zu beschäftigen – daher würde mir das Buch da ungemein helfen :)

Antworten
Avatar
Nadja 24. November 2015 - 9:47

Richard Hackenberg und Ralph Skuban begleiten mich in meiner Ausbildung sowohl persönlich als auch über Bücher. Das Chakra-Buch steht ganz oben auf meiner To-Read-Liste!

Antworten
Avatar
susikuhnlein@yahoo.de 24. November 2015 - 9:47

Durch meine Meditationspraxis hat sich meine Intuition soweit gestärkt, dass ich recht gut erspüren kann, mit welchem Chakra ich arbeiten muss. Yoga habe ich in diesem Kontext noch nicht versucht, daher hätte ich so gerne das Buch. ;-) bei mir geschieht die Chakraarbeit bisher ausschließlich über Meditation. Ab und an gerne auch eine geführte Meditation von einem meiner Lieblingsgurus Deepak Chopra.

Antworten
Avatar
Simon 24. November 2015 - 9:47

Hab erst vor einer Woche meine erste Yoga-Stunde in Deutschland gehabt! Wäre ein super Einstieg, sollte ich ausgelost werden. :)
Love & Light, Simon

Antworten
Avatar
Anni 24. November 2015 - 9:47

Für das Kronenchakra gibt es morgens extra viel Wasser, was langsam über den Scheitel. Für die Verbindung mache ich eine Kronenchakra Meditation, bei der ich mich auf dieses Konzentriere und in es hineinarbeite. ❤️

Antworten
Avatar
Henni 24. November 2015 - 9:47

Für mich sind chakras basisausgangspunkt jeder Meditation. Mit mir selbst im Gleichgewicht sein – d.h. Meine Energie kann fließen ..

Antworten
Avatar
Vanessa 24. November 2015 - 9:47

Ich mache gerade eine Ausbildung zur Yogalehrerin und wir befassen uns gerade intensiv mit den Chakras, sei es in der Asanapraxis oder auch bei der Meditation. Das Buch würde mir helfen, mein Wissen zu vertiefen :)

Antworten
Avatar
Steffi 24. November 2015 - 9:47

Über die Verlosung freue ich mich sehr! :) ich bin immer wieder total fasziniert welche unmittelbaren Reaktionen im Körper erfährt, wenn man in der Praxis einen Schwerpunkt auf ein bestimmtes chakra legt. Das finde ich sehr spannend und möchte wahnsinnig gerne tiefer in die Thematik eintauchen. ? liebe grüße, Steffi

Antworten
Avatar
Fabienne 24. November 2015 - 9:47

Das Buch wäre endlich die Unterstützung und ein Schubs an mich, damit ich mich dem wunderbaren Thema annehme. Ich freue mich somit auf eure Unterstützung mit diesem wunderbaren Buch. :-)

Antworten
Avatar
Mike 24. November 2015 - 9:47

4 a better Balance. Habe kürzlich die Gaben des Menschen von Gurmukh studiert, so dass das Buch eine willkommene Erweiterung wäre…

Antworten
Avatar
Anita 24. November 2015 - 9:47

Chakren sind super Themen, um eine Stunde zu gestalten.. bspw. konzentriere ich mich auf das Bauchchakra und gestalte so eine Fokus-Core-Klasse. Zu anderen Chakren, wie Kronenchakra, fehlen mir jedoch die Ideen und so wäre das Buch ein Traum ;) liebe Grüße aus Dresden

Antworten
Avatar
Joanna 24. November 2015 - 9:47

hey, tolle verlosung. chakren spielen in meiner reiki-praxis eine große rolle. liebe grüße joanna

Antworten
Avatar
Lena 24. November 2015 - 9:47

Seit ich letztens zum ersten Mal eine Chakra-Meditation mitgemacht habe, kommt mir immer wieder mein damals unvorhergesehen “angesprungenes” Halschakra in den Sinn. Ich freue mich, wenn ich meh über das Thema lesen und lernen könnte!

Antworten
Avatar
KAJ 24. November 2015 - 9:47

Uiuiui… Da habe ich direkt mal die Chakra-Fee angerufen und um das Buch gebeten. Das hört sich so toll an, dass ich wirklich wieder regelmäßig Yoga machen würde. es wäre mir eine Freude eines dieser Bücher zu beheimaten. (Ordentlich Glücksfeenstaub hinterher geschickt)

Antworten
Avatar
Wendy 24. November 2015 - 9:47

Hallo Jasmin, leider weiß ich noch sehr wenig über die Chakras und wie man sie in die eigene Praxis bzw. beim Unterrichten einfließen lassen könnte. Ich mache gerade meine Ausbildung zur Yoga Lehrerin und stehe noch ganz am Anfang der Ausbildung. Deine Beschreibung macht sehr neugierig und die neuen Inspiration aus diesem Buch würden meine eigene Praxis wunderbar bereichern und mir neue Perspektiven für einen Stundenaufbau aufzeigen. Herzensgrüsse Wendy

Antworten
Avatar
Andrea 24. November 2015 - 9:47

Erstmal danke für den guten Artikel und Einblick ins Buch… Momentan schaue ich mir die Chakras im Zusammenhang mit Räuchern/ Äth. Ölen an, um diese zu aktivieren und habe nach Gurmurkhs Buch “8 Gaben des Menschen” bereits ein wenig Erfahrung über Meditationen hinsichtlich der Chakras in meinen Yogaunterricht einfließen lassen. In Bezug auf die Asanas/ Pranayama weiß ich noch recht wenig und würde mich deshalb total über das Buch freuen. Zudem fand ich die “Psychologie des Yoga” von Schumann total spannend und mochte seine Art des Schreibens total…. Macht weiter so, ich mag euren Blog wirklich sehr gerne und bekomme immer wieder wundervollen Input…NAMASTE

Antworten
Avatar
Lea 24. November 2015 - 9:47

Mit einem 4 Monate alten Baby mache ich im Moment hauptsächlich Self Practise. Ich brauche Input!!! ;-)

Antworten
Avatar
Yvonne 24. November 2015 - 9:47

Ein Chakren-Yoga-Buch … MEGA!!! :)
Ich möchte es unbedingt lesen und peu á peu in meine Praxis einfließen lassen. Mal sehen was ich bei mir verbessern kann und welche Auwirkungen welche Übung hat.

Antworten
Avatar
Diana 24. November 2015 - 9:47

Eine kreative Inspirationsquelle für chakrabasiertes Üben wäre schon toll, Dann könnte ich Wissen vertiefen und ab und zu Nachschlagen, ob ich noch auf dem richtigen Weg bin.

Antworten
Avatar
Sarah 24. November 2015 - 9:47

Da klingt toll!
Sicher ein wunderbares Buch, das mich im nächsten Jahr bei meiner Yoga-Ausbildung begleiten könnte :-)

Antworten
Avatar
Marie 24. November 2015 - 9:47

Oh, was für ein tolles Gewinnspiel! Ich habe eine meditative Chakra-Atmung gelernt, die mich sehr herausfordert (und die ich öfter praktizieren sollte…). Chakras finde ich sehr mysteriös und würde mich seeeehr über ein Buch freuen! Namasté, Marie

Antworten
Avatar
Kathrin 24. November 2015 - 9:47

O wie klasse!!! Ich mache täglich einen Chakrenausgleich unter der Dusche und ziehe mir manchmal rote Socken an, wenn ich mal wieder die Erdhaftung verloren habe:-).
Über das Buch würde mich riesig freuen!
Danke für die Aktion, Ihr Lieben

Antworten
Avatar
tanja 24. November 2015 - 9:47

hallo
ich versuche gerade mein wurzelchakra mit stehenden Yogaübungen zu stärken ;-)ausserdem mache ich gerade ein ausbildung zur yogalehrerein und würde mich sehr über dieses buch freuen ;-)
grüße tanja

Antworten
Avatar
Annica 24. November 2015 - 9:47

Ich aktiviere meine Chakras mit Edelsteinen und Massagen. Würde mich super über das Buch freuen ❤️

LG

Antworten
Avatar
Miri 24. November 2015 - 9:47

Wow ich habe mich bisher noch nie richtig mit Chakras beschäftigta, aber die Buch Beschreibung hat mich total neugierig gemacht! Vor allem finde ich es super dass erst mal noch alle Chakras im einzelnen erklärt werden.
Danke für die tolle Verlosung :-)

Antworten
Avatar
Tanja 24. November 2015 - 9:47

Sollte natürlich chakra Meditation heissen… ?

Antworten
Avatar
Anke 24. November 2015 - 9:47

Ich versuche, mich mehr und mehr in das Thema Chakren einzufinden — ich würde mich sehr über dieses Buch freuen – LG

Antworten
Avatar
Tanja 24. November 2015 - 9:47

Hallo
ich finde das Thema schon lange sehr spannend. Und eine chakra tuning Stunde bei sitc2015 incl. Charakter Meditation hat mich wider mehr an dieses Thema rangeführt.
Würde mich sehr freuen ein Exemplar zu gewinnen.
Lg

Antworten
Avatar
Sylwia 24. November 2015 - 9:47

Als angehende yogalehrerin wäre das chakren Buch eine perfekte Ergänzung zu all den anderen yoga Büchern in meinem Regal und da ich es als schülerin immer toll finde wenn auf bestimmte chakren in den Klassen eingegangen wird, würde ich die chakren ebenfalls in meine Stunden mit einfließen lassen :)

Antworten
Avatar
Vera 24. November 2015 - 9:47

Ich baue die Chakras in meine Praxis ein, indem ich je nach Tagesverfassung hineinspüre, welcher Bereich körperlich und geistig gerade etwas mehr Aufmerksamkeit braucht und lenke meine Aufmerksamkeit verstärkt dorthin. Das Chakra-Yoga-Praxis-Buch würde mir dabei sicher noch besser helfen, diese Methode zu vertiefen :)

Antworten
Avatar
Nina 24. November 2015 - 9:47

Momentan benötige ich noch etwas Anleitung beim einfliessen lassen der Chakren. Ich beginne im Januar meine Ausbildung zur Yoga-Lehrerin. Durch das Buch könnte ich in dieses Thema mehr eintauchen und dies dann auch in meine eigene sowie in meine Unterrichtsstunden mit einbeziehen.

Antworten
Avatar
Sabrina 24. November 2015 - 9:47

Ich würde mich unglaublich freuen! Durch bestimmte Mantren, Übungen und ätherische Öle versuche ich meine Chakren zu unterstützen.

Antworten
Avatar
ariadnayoga@gmail.com 24. November 2015 - 9:47

I love working both elements and the chakras through pranayama, sequencing and meditation and would love to have new inspiration!

Antworten
Avatar
Kate Bono 24. November 2015 - 9:47

Die Chakren bekommen mir immer eine besondere Aufmerksamkeit, da unser KundaliniYoga darauf ausgelegt ist. Da ich jedoch auch mehr über die “normalen” Adanas und die Chakren lernen möchte, wäre das Buch sicher eine tolle Betricherung :) SatNam, Kate

Antworten
Avatar
Ulla 24. November 2015 - 9:47

Ich praktiziere regelmäßig meine Chakren-Meditation und wenn ich spüre ein bestimmtes Chakra braucht mehr Energie, versuche ich alles was diesem Chakra gut tut in meinen Alltag zu integrieren. Die passenden Yoga Übungen dazu wären natürlich klasse.

Antworten
Avatar
Bettina Franke 24. November 2015 - 9:47

Ich würde mich sehr über dieses Buch freuen. Zum einen bin ich sehr wissbegierig und zum anderen bin ich gerade dabei mir meine ganz persönliche tägliche Wohlfühlroutine einzurichten .
Danke für die Möglichkeit.

Antworten
Avatar
Katrin 24. November 2015 - 9:47

Was für ein tolles Buch… Damit würde ich gerne zu Hause weiter üben, was ich in meinen Yoga Stunden lerne. Chakren sind dort oft ein Thema, gerade beim Yin Yoga.

Antworten
Avatar
Tanja Martens 24. November 2015 - 9:47

Ich habe kürzlich erst an einer Fortbildung ueber die Chakren teilgenommen und versuche sie grad so in den Unterricht einzubauen, dass es für alle Yogis verständlich ist. Das Buch würde mir bestimmt dabei helfen und mir weitere Einblicke geben Namaste Tanja

Antworten
Avatar
Ly 24. November 2015 - 9:47

Ich leide unter starken ruecken nacken u kopfschmerzen – vor knapp 3 jahren ist meine lebensenergie u ihr fluss erheblich aus dem gleichgewicht geraten u z.t. Sehr blockiert. Ich bin auf der suche nach loesungsansaetzen um meine balance u innere staerke wieder zu finden. Vlt hilf mir das buch? Lg

Antworten
Avatar
Nicole 24. November 2015 - 9:47

Vorallem in der Meditation finde ich es immer wieder toll in die Chakren einzutauchen! Da ich gerade entschlossen habe, meine Diplomarbeit über das Anahata Chakra zu schreiben wär das Buch natürlich ein Geschenk des Himmels :-) HERZliche Grüsse aus der Schweiz

Antworten
Avatar
Carmen 24. November 2015 - 9:47

Ich bin noch ein ziemlicher “Chakra-Neuling” möchte aber sehr gerne mehr darüber erfahren! :)

Antworten
Avatar
Astrid 24. November 2015 - 9:47

Das Buch wäre eine echte Bereicherung für mich und bestimmt eine große Hilfe im Konzipieren von Chakra Yogastunden.

Antworten
Avatar
Andreas Raab 24. November 2015 - 9:47

In meiner Tätigkeit als Yoga Lehrer Ausbilder präsentiere ich häufig Chakren bezogene Stunden! Da wäre das Buch bestimmt eine tolle Ergänzung ??

Antworten
Avatar
Sandra P 24. November 2015 - 9:47

Ich habe mich eigentlich noch har nicht mit Chakras befasst, aber durch diesen Beitrag haben sich ganz andere Welten geöffnet :) Find ich sehr interessant und wuerd ich gern durch das Chakra Yoga Buch eingehend vertiefen….
Namaste!

Antworten
Avatar
Jette 23. November 2015 - 9:47

So richtig habe ich mich mit dem Thema Chakren in meinen Yogaübungen noch nicht befasst. Meine Yogalehrererin läst dies zwar schon mit Einfließen, da ich jedoch nun vermehrt auch für mich allein Yoga praktiziere (wenn ich auf Reisen bin), kommt das Buch wie gerufen. Damit hätte ich eine prima Grundlage, mich endlich eingehender mit dem Thema zu befassen.

Antworten
Avatar
Valeria 23. November 2015 - 9:47

Ich versuche, die Chakren in meine tägliche Meditation miteinzubauen.

Antworten
Avatar
Oliver Wiegand 23. November 2015 - 9:47

Darüber würde ich mich sehr freuen. :)

Antworten
Avatar
Tanja Hammerschmidt 22. November 2015 - 9:47

huhu du liebe
ich bin noch nicht lange damit beschäftigt *mich* zu finden. erst seit paar monaten übe ich mich mit innerer ruhe und da kommen mir hilfsmittel zu gute :) aber das was ich bis jetzt schon sagen kann ist, das es die erfahrung meines lebens ist

lg

Antworten
Avatar
Andrea Patz 22. November 2015 - 9:47

Hallo guten Abend, ich verwende fast täglich die beiden CDs “Chakra Meditation” von Shalila Sharamon und Bodo J. Baginski, Auf der einen CD sind gesprochene Anleitungen und auf der anderen CD Musik. Eine sehr schöne Box, die mich schon seit mehreren Jahren begleitet. Ich habe bisher noch nichts besseres auf dem Markt gefunden. LG

Antworten
Avatar
Jenny 22. November 2015 - 9:47

außer ab und zu in einer Yogastunde habe ich mich noch nicht wikrlich tief mit den Chakren beschäftigt. Das Buch macht mich sehr neugierig mehr von den Chakren zu erfahren.

Schönen Sonntag an Alle!

Antworten
Avatar
Noëlle 22. November 2015 - 9:47

Ich liebe das Thema Chakra-balancing?und lasse es in meine Praxis durch Farbvisualisierung, chanten/tönen und Affirmationen einfließen. Wünsche mir mehr Inspiration in Buchform! ॐ

Antworten
Avatar
Hanna 22. November 2015 - 9:47

Das Buch interessiert mich sehr, um mich damit näher zu beschäftigen.

Antworten
Avatar
pünktchen 22. November 2015 - 9:47

Ich unterrichte Kinderyoga und lasse die Chakras (noch) nicht in den Unterricht einfließen. Deshalb brauche ich unbedingt das Buch :).
In meiner persönlichen Yogapraxis konzentriere ich mich bislang (bewusst) nur in der Abschlußentspannung und/oder Meditation auf die Chakras.
Einen wundervollen Sonntag- ich drücke uns allen die Daumen

Antworten
Avatar
Nadine 22. November 2015 - 9:47

In meiner Yoga Klasse haben wir gerade angefangen die Chakren durch zu gehen und unseren Fokus darauf zu setzten. Unglaublich wie anders so eine Klasse auf einen wirken kann. Ich merke wie gut mir der andere Ansatz tut und möchte sehr gerne weiter darüber erfahren.

Antworten
Avatar
tina 22. November 2015 - 9:47

Hallo!
Ich stecke gerade in einer phase, in der ich über schwierige entscheidungen nachdenke, die wohl sehr weitreichende konsequenzen haben werden…
Ich würde mich sehr freuen, mit diesem buch wenn möglich blokaden zu lösen und alles noch ein wenig mehr in fluss zu bringen, bevor ich mich entscheiden werde. Damit ich mir hoffentlich mehr im klaren bin, wieso mein monkey mind mich zu welchen entscheidungen drängen will und was ICH dabei eigentlich wirklich bräuchte..
Liebe grüsse tina

Antworten
Avatar
Claudia 22. November 2015 - 9:47

Ich versuche, den Energiefluss zwischen meinen Chakren zu aktivieren, um noch mehr von den Yogaübungen zu haben.

Antworten
Avatar
Helga 22. November 2015 - 9:47

Ich aktiviere die Chakras meistens mental, indem ich meinen Geist auf das jeweilige Chakra ausrichte, im Sitzen oder im Liegen. Oft atme ich mich durch die Chakras.

Antworten
Avatar
Maite 22. November 2015 - 9:47

Chakren ein wunderbares Thema! Mein Yogaunterricht beschäftigt sich damit, jede Stunde ein anderes Chakra! Maite

Antworten
Avatar
Clementine 22. November 2015 - 9:47

In meiner Yoga Praxis versuche ich mich immer mit meinen 7 Chakren zu verbinden. Ich stimuliere sie durch Atmung, Berührung, kleine Massage Übungen und visualisiere die jeweiligen Farben vor meinem inneren Auge. Ich erhoffe mir dadurch , dass meine Sinne geschärft werden. Ich fühle mich durch diese Vertiefung meiner Praxis noch mehr bei mir angekommen. Namaste

Antworten
Avatar
Lisa 22. November 2015 - 9:47

Ich versuche Yoga aktuell möglichst jeden Tag zu praktizieren und mache gerade eine 30 Tage Yoga Challenge. Lese mich zudem etwas in Ayurveda ein und bin nun auf die Chakras gestoßen. Würde die Asanas gerne in meine Praxis einbauen und wäre sehr gespannt auf die Veränderungen.

Antworten
Avatar
Lee 21. November 2015 - 9:47

Ich habe vor kurzem angefangen mit (Halb)Edelsteinen zu meditieren und würde mich freuen mit Hilfe des Buches die Praxis mit Chakren weiter zu vertiefen und in weitere Bereiche des Yogas zu erweitern. Liebe Grüße :-)

Antworten
Avatar
Martina 21. November 2015 - 9:47

Sehr interessant klingendes Buch. Gerne würde ich es mein Eigen nennen dürfen.

Antworten
Avatar
stefanie 21. November 2015 - 9:47

Oh wie toll – mit solch einem Ratgeber habe ich schon geliebäugelt. Ich möchte meine eigene Praxis mehr auf die Chakras ausrichten, ins besondere die Asanas.

Antworten
Avatar
Sarah 21. November 2015 - 9:47

Ich lese mich gerade erst in das Thema der Chakras ein. Ich finde das super spannend und interessant. Gerne würde ich mein Wissen vertiefen und das Wissen um die Chakras in meine eigene Yoga-Praxis einfließen lassen. Ich bin noch überwältigt von der Vielfalt von Möglichkeiten, wie man Chakras stimulieren kann…Tees, Gewürze, Öle, Asanas, (Halb-)Edelsteine…
Ich probiere gerade Duftöle aus.
Über ein Exemplar würde ich mich riesig freuen!! :-)
LG und vielenDank für den tollen, inspirierenden Blog
Sarah

Antworten
Avatar
Bettina Weber 21. November 2015 - 9:47

Wie schön! Da könnte ich mich auch außerhalb meiner Stunden damit befassen und hätte gutes Material zum Nachlesen. Super Verlosung, danke

Antworten
Avatar
Tina 21. November 2015 - 9:47

Meine liebe Yogalehrerin läßt des Öfteren Chakren in die Std. mit einfließen. Ich werde also angeleitet. Von dem her würde ich mich freuen, auch zu Hause eine Anleitung/Nachschlagewerk zu haben. Mit besten Grüßen

Antworten

Hinterlasse mir einen Kommentar

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Du kannst deine Einwilligung jederzeit z. B. per Mail an redaktion@happymindmagazine.de widerrufen. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.