Tag 5: ayurvedisch Mittagessen

Rezepte & Ideen für ein Einfaches Lunch

Hi Ayurvdi! Wie ist es gestern gelaufen? Hast du warm gefrühstückt? Und ayurvedisch gesnackt? Heute gibt es ein paar Ideen für dein Mittagessen von mir. Mittags solltest du die größte Menge zu dir nehmen. Als Maß kannst du immer deine zwei Hände zu einer Schale formen. Das ist die Menge, die du zu dir nehmen solltest. Und wenn du nach der ersten Portion ein paar Minuten wartest, bevor du dir eine zweite nimmst, dann wirst du es merken. Dein Hunger ist längst gestillt. Das erfordert etwas Übung und geht nicht von heute auf gleich. Ich überfuttere mich auch immer noch regelmäßig. Aber längst nicht mehr so häufig wie früher. 

Und klar: Wir essen nach wie vor sattvisch. Lass uns diese Woche mindestens 90% versuchen! Wenn du mal sparsam etwas milden Käse einsetzt, ist es kein Drama. Aber vor allem die sauren Dinge wie Essig, Ketchup, Zitrusfrüchte etc solltest du definitiv weglassen. Und selbstverständlich Alkohol!

Lass uns jetzt mit dem Mittagessen anfangen. Los geht’s!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

3 SChnelle & Einfache Lunch ideen für ayurveda

Kitchari - Mungbohnen mit Reis

Dieses Gericht ist ein absoluter Klassiker aus dem Yoga. Bei jedem yogischen Cleanse wird es eingesetzt. Es ist sehr sehr sattvisch und belastet den Körper nicht. Das Schöne ist: Du kannst es immer variieren und jedes Mal mit anderen Zutaten kombinieren. Es lässt sich super mit zur Arbeit nehmen und bei Zimmertemperatur verzehren. Ich esse es mindestens einmal die Woche. Dieses Rezept reicht für 2 Personen. Und so geht’s. 

☆ Weiche eine Tasse Mungbohnen über Nacht in 1/2 Liter Wasser ein. 

☆ Am nächsten Tag wasche deine Mungbohnen und setze sie mit 1/2 Liter gesalzenem Wasser zum Kochen auf. Sie kochen 20 Minuten, genau so lang wie dein Reis. 

☆ Schmelze 1 EL Ghee oder Kokosöl auf hoher Hitze in deinem Topf, gib 1 Tasse Basmati Reis dazu und röste ihn im geschmolzenen Fett an. Dann gib 1,5 Tassen sprudelnd kochendes Wasser dazu. Es wird blubbern und zischen. Salze mit Steinsalz. 

☆ Dann kommt der Deckel auf den Topf und du stellst den Herd runter auf Stufe 1 oder 2. Lass den Topf für 15 Minuten komplett in Ruhe, der Reis gart entspannt vor sich hin. Nach 15 Minuten stellst du den Herd aus und lässt den Topf geschlossen. Lass den Reis noch mal für 5 Minuten garen. Jetzt freu dich über perfekten, fluffigen Basmatireis. 

☆ Jetzt mischst du Mungbohnen und Reis einfach zusammen und lässt noch einen TL Ghee darüber schmelzen – unfassbar lecker! 

☆ Weitere köstliche Variationen sind Kitchari mit Rohkost (gehackter Feldsalat, frische Kräuter, geraspelte Möhren) oder mit gedünstetem Gemüse deiner Wahl. Auch Nüsse eignen sich super – streu gehackte Mandeln darüber, Sesam oder Cashewkerne.

Blumenkohlcurry

Dieses Curry mache ich immer, wenn wir Gäste haben. Dann habe ich nämlich Zeit, mit ihnen zu plaudern, anstatt am Herd zu stehen. Es geht ratzfatz und ist sehr, sehr lecker. Wenn du es mit Mungdal, also halbierten Mungbohnen zubereitest, ist es auch ganz wunderbar sattvisch. Linsen funktionieren natürlich auch, ich nehme auch gern rote. Dieses Rezept ist für 4 Personen. Und noch ein kleiner Tipp: Das Curry kannst du auch total gut als Belag auf Brot essen. 

☆ Setze deinen Reis auf, wenn du welchen dazu essen möchtest. Gehe vor wie im ersten Rezept weiter oben. 

☆ Schmelze 1 EL Ghee in einem großen Topf.

☆ Reibe 2 cm frischen, geschälten Ingwer und gib ihn in dein Ghee.

☆ Gib 1 gehäuften TL Kurkuma und 1 gehäuften TL gemahlenen Kreuzkümmel hinzu, röste alles zusammen kurz an bis es duftet.

☆ Schnippel einen Kopf Blumenkohl klein und gib ihn in die Gewürzmischung. Röste ihn kurz mit an.

☆ Gib 2 Tassen Mungdal dazu und die doppelte Menge Wasser. Ich nehme immer drei Tassen Wasser und eine Tasse Kokosmilch.

☆ Jetzt salzt du das Ganze nach Belieben, dann kommt der Deckel auf den Topf. 

☆ Koche dein Curry ca. 20-30 Minuten ein. 

☆ Zum Schluss gib eine Handvoll gehackten Basilikum oder Koriander darüber. 

Ayurvedische Spaghetti mit Chicoree, Ziegenkäse & Basilikum

Curries und Dals in allen Ehren, aber ich brauche alle paar Tage eine anständige Pasta! Diese hier hat ganz köstliche Noten von herbem Chicoree, leicht süßem Basilikum und dem frischen Ziegenkäse. Der Ziegenkäse ist nicht hundertprozent sattvisch, aber da er mild und nur leicht salzig ist, finde ich es vollkommen okay ihn sparsam als Würzmittel einzusetzen. Wenn du vegan lebst, dann röste dir statt dessen ein paar Cashewkerne oder träufle einen EL Mandelmus über deine Pasta. 

☆ Setze deine Pasta nach Packungsanleitung auf.

☆ Gib dein Ghee / Kokosöl / Olivenöl in die Pfanne. 

☆ Gib 1 EL Kümmel in dein Fett und röste ihn kurz mit an.

☆ Hacke einen Chicoree klein und dünste ihn auf hoher Hitze an, bis er glasig wird und etwas bräunt. Salze mit Steinsalz. 

☆ Gieß die Pasta ab und richte sie auf dem Teller an. Gib den Chicoree dazu. Nun kannst du den Ziegenkäse darüber bröseln und den Basilikum darüber streuen. Noch 1 EL Olivenöl über alles geben und fertig!

Lebensmittel Lieblinge

Mungbohnen und Mungdal findest du in jedem Bio-Supermarkt oder in Asia Supermärkten, ich mag den von Bohlsener Mühle

Glutenfreie Spaghetti gibt es in jedem Supermarkt, sogar von großen Firmen wie Barilla. Sie bestehen aus Mais & Reis und sind echt lecker! Ich kann ehrlich gesagt kaum einen Unterschied zur Weizenpasta feststellen. 

☆ Wenn du dich an das Würzen von Curries nicht so rantraust: Es gibt tolle Gewürzmischungen von Classic Ayurveda für Kitchari und diverse Curries. Für mich funktioniert eigentlich immer die Kombination von Ingwer, Kurkuma und Kreuzkümmel. Die sind auch alle drei sattvisch!

DO MORE OF WHAT MAKES YOUR SOUL SHINE

FOOT NOTES

Hier gibt es noch ein paar Rezepte von mir, falls du noch mehr Alternativen zum Lunch brauchst – und folge mir auch gern auf meiner Pinterest-Pinnwand mit Ayurveda Rezepten. 

☆ Ayurvedisches Kitchari mit Mungbohnen, Zucchini & Karotten

Rezept: Ayurvedischer Eintopf mit Kürbis, Weißkohl & Rosinen

Hier geht es zu meiner Pinterest Pinnwand “Ayurveda Rezepte

Hast du noch Fragen?

So, Liebes. Hast du schon Hunger bekommen? Sind noch Fragen offen? Dann kannst du sie ganz einfach in unserer 7 Tage Ayurveda Facebook Gruppe stellen. Ich schaue dort auch jeden Tag rein und beantworte alles.