Tag 2: Sattvisch Essen

DIE FEEL-GOOD LEBENSMITTEL AUF EINEN BLICK & Einkaufsliste

Jippie! Heute ist schon der zweite Tag! 

 

Wie ist es dir gestern denn so ergangen? 


Ich bin gespannt, was du in dein Food Tagebuch geschrieben hast. Heute fangen wir mit den absoluten Basics aus der Ayurveda Küche an. Denn im Ayurveda ist es ungeheuer wichtig, WAS du isst. Jedes Lebensmittel hat eine Energie. 


Gute Laune Lebensmittel: Es gibt Lebensmittel, die geben dir Freude, Ausgeglichenheit und Leichtigkeit. Das nennt sich Sattva. Eine süße, reife Mango oder ein warmer Getreidebrei zum Beispiel. 


Energieräuber Lebensmittel: Es gibt Lebensmittel, die machen schlapp und energielos. Das heißt im Ayurveda Tamas. Vielleicht kennst du das Gefühl nach einem Riesenteller Pasta. Nicht so clever und unternehmungslustig, oder?


Schlechte Laune Lebensmittel: Diese Lebensmittel machen dich unruhig und ungeduldig. Im schlimmsten Fall richtig wütend. Das nennt sich Rajas. Und das kommt vor allem von Fleisch, Alkohol und säurehaltigen Sachen. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

“Ein im modrigen Boden gewachsener Pilz gibt dir leider nicht so viel von der sattvischen Energie wie süße, feuchtfröhliche Trauben.”

– Dr. Kalpana Bandecar

UNSER PLAN DIESE WOCHE: FEELGOOD LEBENSMITTEL ESSEN

Diese Woche essen wir hauptsächlich die Lebensmittel, die leicht, frei und glücklich machen. Die Sattva kultivieren. Hier findest du eine Übersicht und die Einkaufsliste  zum Ausdrucken gibt es auch gleich dazu. 

☆ Süßes & reifes Obst: Süße Äpfel  (Gala oder Red Delicious), Birne, Mango, Granatapfel, Papaya, süße Trauben, Blaubeeren, Datteln, Feigen, Rosinen, Kokosnuss

 

Süßes und herbes Gemüse: Fenchel, Zucchini, Blumenkohl, Möhren, Chicoree, Rote Beete, Süßkartoffeln, Weißkohl, Rucola Salat, Feldsalat, frische Kräuter, Gurke

 

Süße Getreide und Ersatzgetreide: Hafer, Dinkel, Quinoa und Reis, dazu Mungbohnen und Mungdal (das sind Linsen aus Mungbohnen)

Bio Milchprodukte in Demeter Qualität: Vollmilch, Sahne, Ghee und Kakao. Veganer nehmen Kokosöl und Mandelmilch.

 

Süßungsmittel: Rohrohrzucker, Kokosblütenzucker, Sharkara (indischer Rohrzucker), Honig in Bio-Demeterqualität

 

☆ Süße Nüsse und Kerne: Mandeln, Cashews und Sesam

 

Gewürze und frische Kräuter: Basilikum, Anis, Fenchel, Kümmel, Safran, Petersilie, Steinsalz

DIESE LEBENSMITTEL LASSEN WIR DIESE WOCHE WEG

Diese Woche vermeiden wir Lebensmittel, die Unruhe, Ungeduld und Wut fördern. Damit wird Rajas aus deinem System Körper befördert. Ebenso auf der No-Go-Liste: Lebensmittel, die Tamas erzeugen und dich schlapp machen. Folgende Lebensmittel solltest du also weglassen oder nur ganz, ganz sparsam einsetzen.

☆ Saures Obst: Bananen, Ananas, Orangen, Zitronen, Limetten, alle Beeren außer Blaubeeren, Kiwi, Rhabarber, Wassermelonen

 

Scharfes Gemüse & Nachtschattengewächse Tomaten, Auberginen, Sellerie, Kartoffeln, Kürbis,  Rettich, Lauch, Chillischoten, Rotkohl

 

Hülsenfrüchte & Getreide: Weizen, Mais, Buchweizen, Hirse, rote Bohnen oder rote Linsen

 

Fleisch & Eier: Bitte meide vor allem Schweinefleisch, jegliche Art von Wurstwaren und Eier. Wenn dir der Sinn nach Fleisch steht, iss etwas leicht verdauliches wie Rinderhackfleisch oder Hühnchen. 

Milchprodukte & Milchersatzprodukte: Keine Käse, Joghurt & Quark, kein Tofu.

 

Süßungsmittel: weißer Zucker

 

☆ Nüsse und Kerne: Erdnüsse

 

Gewürze und Kräuter: Zwiebeln, Knoblauch, Pfeffer, Ingwer, Schnittlauch, Meerrettich

 

Weitere No-Go’s: Fertignahrung, Fermentiertes, Essig, Sojasauce, roter Tee, Alkohol, dunkle Schokolade, industrielle Süßigkeiten, Geräuchertes, Rohkost, Eis

Let food be your medicine

FOOT NOTES

Hier bekomst du zu dem Thema Sattva Ernährung noch ein paar Tipps von mir, falls du Lust hast, noch etwas weiter zu lesen. 

 

☆ Die Do’s & Dont’s der yogischen Ernährung – es lebe die Reinheit!- Happy Mind Magazine

 

Yoga Food: Die 4 Prinzipien der Sattva-Küche – Fuck Lucky Go Happy

 

Nahrung für den Geist – Ayurveda Journal

Hast du noch Fragen?

So mein lieber Ayurvedi in Spe, das war es für heute. Hast du noch Fragen? Dann kannst du sie ganz einfach in unserer 7 Tage Ayurveda Facebook Gruppe stellen. Ich schaue regelmäßig rein und beantworte alles.