Spring has sprung: Frühlingserwachen

von Silke

Da war ich praktisch den ganzen Winter über energiegeladen und gut gelaunt (abgesehen von den ganz menschlichen kleineren Auf’s und Ab’s …) und kaum kündigt sich der Frühling an, geht’s mit meiner Energie und Laune bergab. Was soll das?!

Die Natur beginnt langsam aus ihrem Winterschlaf zu erwachen – die Vögel besingen die milde Luft und das helle Licht; die Pflanzen stecken ihre Köpfe aus der Erde –, nur ich beginne zu schlafen. Typische Anzeichen der so viel beschrienen Frühjahrsmüdigkeit?

Schauen wir uns doch mal an, worin sie begründet liegt: 

  1. Der Körper muss sich erst an das neue, wärmere Klima gewöhnen. Und da macht der Organismus erst mal dicht, indem er die Blutgefäße weitet und so der Blutdruck sackt. Die Folge: Müdigkeit.
  2. Unser Melatoninspiegel ist nach den langen, kalten und dunklen Monaten besonders hoch. Er braucht erst einmal Zeit für die Umstellung.

Und was mache ich, wenn ich mich so frühjahrsmüde und garstig fühle? Ich ziehe mich zurück und liege auf dem Sofa rum. Die Folge? Noch müder und garstiger! Bringt also nur: in die Gänge kommen!

Die Tipps gegen die Frühjahrsmüdigkeit sind altbewährt und werden alljährlich „aus der Schublade“ gezogen. Aber an mir sehe ich, dass ich sie ja doch nicht beherzige, bis ich sie nicht niedergeschrieben habe:

  1. Raus ins Licht und an die Luft! Tageslicht tanken hilft enorm, um die Energiereserven aufzufüllen.
  2. Bewegung! Sport, vor allem draußen, kann die Lebensgeister zurückholen. Aber zunächst muss der Schweinehund beiseite geschubst werden. Er kann ja zuhause weiterschlafen, wenn er keine Lust auf Sport hat.
  3. Gesundes Essen! Fast Food macht uns auch im Winter nicht fitter und wacher. Aber jetzt im Frühjahr noch weniger. Tanke Vitamine und Nährstoffe – am besten über viel Obst und (dunkles) Blattgemüse. Außerdem hilft es, viel Wasser zu trinken.

Einen neuen Energieschub kann auch eine kleine (oder auch eine längere) Detox-Einheit bringen. Über Detox wurde in letzter Zeit an anderen Stellen schon viel berichtet. Ein Rezept für einen tollen Super-Detox-Smoothie gibt es auf Happy Mind Magazine.

Frohes ErWACHen und einen beschwingten Frühling!

0 Kommentar

Könnte auch was für dich sein

Hinterlasse mir einen Kommentar

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Du kannst deine Einwilligung jederzeit z. B. per Mail an redaktion@happymindmagazine.de widerrufen. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.