Rezept: Indischer Linsentopf (vegan)

Veganes Curry

Früher gab es bei uns zu Hause oft einen deutschen Klassiker zum Mittagessen: Linsensuppe. Obwohl sie mir immer gut geschmeckt hat, muss ich zugeben, dass ich nie dachte, jemals selbst eine Linsensuppe zu kochen. Ich meine, Linsensuppe ist nicht gerade sexy.

Im Rahmen der Recherche für meinen Vortrag beim Happy Mind Festival bin ich dann auf eine indische Linsensuppe gestoßen, die es mir sofort angetan hat.

Ich habe sie nach meinen Bedürfnissen und meinem Geschmack abgeändert und was soll ich sagen? Sie hat großartig geschmeckt! Rote Linsen sind aber nicht nur sehr lecker, sondern auch super gesund!

Wie alle Hülsenfrüchte sind auch rote Linsen wertvolle pflanzliche Eiweißlieferanten und ideal für Vegetarier und Veganer. Linsen„suppe“ ist allerdings nicht das richtige Wort, weshalb ich das Gericht „Indischer Linsentopf“ nenne. Rote Linsen werden beim Kochen nämlich gelb und zerfallen, weshalb sie gerne für Eintöpfe, Currys, Püree und Brotaufstriche aber auch für Salate verwendet werden. Das liegt daran, dass sie bereits geschält sind. Deshalb müssen rote Linsen nicht eingeweicht werden und sind schneller gar als andere Linsensorten.

 

Zutaten für 2 Personen:

  • 1 Tasse rote Linsen
  • 2 Tassen Gemüsebrühe
  • 2 Möhren
  • 1 Bund frischer Koriander
  • ½ TL Curry
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • 1 Prise Salz
  • 1 Faden Safran

Und so geht’s:

Die Linsen in der Gemüsebrühe aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Zwischendurch umrühren. Währenddessen die Möhren schälen und fein würfeln. Zu den Linsen geben. Den Koriander grob hacken und 2/3 ebenfalls dazu geben. Die Gewürze ebenfalls zugeben und weitere 2-3 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss mit dem restlichen Koriander anrichten und servieren.

Guten Appetit!

Avatar

Von Hannah

Hannah ist Gesundheitswissenschaftlerin und arbeitet als selbstständige Beraterin für Betriebliches Gesundheitsmanagement. Aber nicht nur beruflich, sondern auch privat dreht sich bei ihr alles rund um Gesundheitsförderung. Auf Projekt: Gesund leben bloggt sie über alles rund um die Themen Ernährung, Bewegung und Entspannung. Sie kocht für ihr Leben gerne gesunde Gerichte, macht neben Fitness auch Yoga und läuft und praktiziert verschiedene Entspannungsmethoden. Besuche Hannah auf Facebook oder schreib ihr eine Mail.