Rezept: Frühstück im Glas á la Attila Hildmann

mit Yoghurt und Früchten

Letztens in Berlin hat Rebecca mir ein fantastisches Frühstück serviert. Es war so lecker dass ich es einfach mit euch teilen muss. Das Beste ist: Jeder kriegt es hin und es schmeckt einfach Bombe.

Zudem ist es so leicht, dass man danach ohne Beschwerden eine anderthalbstündige Jivamuktistunde bei Moritz Ulrich & Peaceyoga absolvieren kann, ohne wie ein Stein ins Chaturanga zu plumpsen oder sich unter maximaler Anstrengung wie ein Klops in einen heraufschauenden Hund zu hieven. Prima.

Ausgedacht hat es sich übrigens Vegan Guru Attila Hildmann und ihr findet das Rezept in seinem Buch „Vegan for Fit“ oder eben hier bei uns. :)

Für das köstliche Frühstück im Glas braucht ihr folgendes: 

  • Gepopptes Amaranth (2-3 EL je nach Glasgröße)
  • Agavensirup oder
  • Beeren nach Geschmack. Himbeeren, Blaubeeren, gemischte Waldbeeren. As you please!
  • Yoghurt oder Soja Yoghurt. Ebenso möglich wäre ein wenig Mandelmus.
  • Nüsse oder Mandeln zum Drüberstreuen.

Zubereitung:

  • Die Beeren im Topf erhitzen und etwas süßen
  • Amaranth in das Glas füllen
  • 2 EL Joghurt darauf
  • Die heißen Beeren on top
  • Mit gehackten Nüssen garnieren.

YUM!

Von Christina Waschkies

Christina ist Mama, Yogini, Spiritual Business Coach und Bloggerin. Ihre Mission ist es, Yoga, Ayurveda, Meditation und Achtsamkeit ganz unkompliziert zu leben und weiterzugeben. In der SPIRITUAL BUSINESS SCHOOL unterstützt Christina Frauen darin, ihre Bestimmung zu finden und sie zu einem profitablen Business zu machen.

7 Kommentare

  1. Ich mag es das Amaranth mit dem Joghurt zu mischen (vielleicht noch mit etwas Kokosflocken und Zimt)! *yummie*

Kommentare sind geschlossen.