Rezept: Ayurvedischer Gewürzkaffee

von Janna Scharfenberg
1 Kommentar

No Coffee – No Prana. Wie ich diesen Spruch liebe! Ein guter Kaffee kann tatsächlich ein richtiger Glücksmoment sein. Den einen ist er Energiekick, den anderen ein Seelentröster der liebgewonnenes Morgenritual.

 Leider enthält Kaffee viele saure Komponenten, die bei zu großem Konsum die Magenschleimhaut reizen und zur Übersäuerung des Körpers beitragen könnenInspiriert aus der ayurvedischen Küche kann man seinen Kaffee durch spezielle Gewürze aber auch wunderbar neutralisieren und die Säure abpuffern. In der alten indischen Heilkunst ist jedem Kraut neben einer geschmacklichen Komponente auch eine medizinische Wirkung zugeschrieben. Gewürze wie Ingwer, schwarzer Pfeffer, Zimt und Nelken machen Kaffee bekömmlicher und verleihen ihm zudem eine exotische Geschmacksnote.Letztes Wochenende habe ich gemeinsam mit einer Kollegin ein Yoga- und Ayurvedawochenende im Allgäu veranstaltet. Wir waren auf dem wunderschönen Ayurvedahof Engel und wurden dort kulinarisch mit super leckerem ayurvedischen Essen verwöhnt. Wir waren begeistert und verzaubert von diesem Ort!

Unter anderem gab es auch ayurvedischen Gewürzkaffee und ich habe mir gleich das Rezept vom netten Hof-Besitzer stibitzt. Es gibt keine festen Mengenangaben, denn das ist Konstitutions- und Geschmacksabhängig. Wildes Experimentieren, Hinzufügen und Weglassen ist also angesagt.

Zutaten für eine Kanne ayurvedischen Gewürzkaffee:
  • frischer Ingwer
  • schwarzer Pfeffer (ganze Körner)
  • Zimt
  • Anis
  • Sternanis
  • Koriandersamen
  • Fenchelsamen
  • grüner Kardamom
  • schwarzer Kardamom
  • 1 Liter Wasser (Wenn du Leitungswasser nimmst, bitte nur gefiltertes. Zum Beispiel mit dem Wasserfilter von The Local Water)
  • Espressopulver
Ayurvedischer Gewürzkaffee ist sehr bekömmlich. Hier kommt ein Rezept.

Pin mich auf Pinterest!

So geht’s:
Wasser zum Kochen bringen und ein paar Scheiben frischen Ingwer hinzufügen. Etwas Köcheln lassen. Die restlichen Gewürze fein mörsern und dem Ingwerwasser hinzufügen. Das Gewürzwasser einige Minuten köcheln lassen. 2 Tassen frischen Espresso (alternativ 2 TL Espressopulver) hinzufügen. Kurz ziehen lassen. Flüssigkeit abschöpfen (der Absatz sollte im Topf verbleiben) und in eine (Thermos-) Kanne geben.
Mein Fazit:
Der ayurvedische Kaffee schmeckt anders as “normaler” Kaffee und ist geschmacklich natürlich nicht mit einem original italienischem Cappucino vergleichbar. Aber er ist eine wunderbare Alternative, schmeckt mit pflanzlicher Milch oder Kuhmilch sehr gut. Er lässt sich durch die unterschiedlichen Gewürzkomponenten vielseitig variieren und ist gerade für die Herbst- und Winterzeit eine gesunde Abwechslung.
1 Kommentar

Könnte auch was für dich sein

1 Kommentar

Rezept Ayurvedischer Gewürzkaffee - In Good Health 17. Februar 2015 - 9:47

[…] meine Kolumne Happy Healthy Monday habe ich ein Rezept für einen ayurvedischen Gewürzkaffee […]

Antworten

Hinterlasse mir einen Kommentar

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Du kannst deine Einwilligung jederzeit z. B. per Mail an redaktion@happymindmagazine.de widerrufen. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.