Quick Tipps: VResh, Kidney Karen & YogaEasy

von Christina Waschkies

Dieser Beitrag enthält Werbung und Affiliate Links und ist in Zusammenarbeit mit VResh!, Kidney Karen und YogaEasy.de entstanden

1. It’s VResh! Ganz ehrlich: Wer hat schon immer Lust zu kochen? Allerhöchste Eisenbahn, dass auch im Readymeal-Sektor mal was Gesundes und vor allem Leckeres an den Start kommt. Ganz ohne Zusatz-  oder Konservierungsstoffe. Die Mädels hinter VResh Meals, Valerie Rinecker und Julia von Perfall, legen vor allem Wert auf außergewöhnliche und geschmackvolle Zutaten und haben vier VReshe Geschmacksrichtungen kreiert, bei denen für jeden etwas dabei ist. Unser Favorit: Veggie Tofu Quinoa. Die VResh Meals sind hier erhältlich.

2. Bevor Kidney Karen in Form eines kleinen PR-Päckchens aus Berlin in mein Leben trat, habe ich mir zuweilen mit abgeschnittenen Stretchtops über die Runden geholfen. Warum? Um meinen stets in Leggings gehüllten, mittlerweile 33 Jahre alten Allerwertesten nicht ungefragt der Öffentlichkeit zu präsentieren. Dafür gibt es jetzt keinen Grund mehr: Kidney Karen ist eine Art “Nierenwärmer”, der es uns Yogis vor allem ermöglicht, die heißgeliebte Leggings zum täglichen Outfit zu machen. Keine ungewollten Abzeichnungen, kein lästiger Camel-Toe dank stylischer Popowärmer in vielen verschiedenen Farben: Kidneykaren.com

3. Die famose Crew von YogaEasy.de hat mal wieder ein besonderes Goodie für euch Happy Mind Leser und Wohnzimmer Yogis: Ihr könnt einen Monat lang umsonst an allen Online Klassen mit Koryphäen wie Patrick Broome, Gabriela Bozic oder Patricia Thielemann teilnehmen. Einfach unter diesem Link* anmelden und direkt los yogen.


Please note: Wir stellen euch in der Rubrik Quick Tipps nur Dinge vor, die wir tatsächlich erwähnenswert finden. Manchmal bekommen wir sie geschenkt, manchmal nicht.

0 Kommentar

Könnte auch was für dich sein

Hinterlasse mir einen Kommentar

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Du kannst deine Einwilligung jederzeit z. B. per Mail an redaktion@happymindmagazine.de widerrufen. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.