Rezept: Hafer-Leinsamen-Brei mit Beeren

von Iris Lange-Fricke

Superfoods sind in aller Mund. Auch bei mir haben sie in die Küche Einzug gehalten. Doch häufig kommen sie aus exotischen Ländern und belasten meinen Geldbeutel.

Warum sollte ich in die weite Ferne schweifen, wenn in meiner Heimat allerhand Superfoods wachsen?

Im Garten, Super- oder Wochenmarkt werden zu jeder Jahreszeit jede Menge Obst, Gemüse und andere Produkte aus heimischen Gebieten angeboten. Sie heißen Hafer, Grünkohl, Brokkoli, Apfel, Heidelbeeren oder Leinsamen. Die heimischen Alternativen enthalten reichlich Ballaststoffe, Vitamine, Mineralstoffe, sekundären Pflanzenstoffe und Antioxidantien, was sie zu echten Superfoods machen.

Und das Tolle ist: Es gibt sie überall zu kaufen, sie sind preislich erschwinglich und haben nur kurze Transportwege. Saisonales Obst und Gemüse besitzen durch die volle Reifung einen aromatischen Geschmack, mehr Inhaltsstoffe und können sogar größtenteils im eigenen Garten angebaut werden. Also zugreifen!

Hier kommt eins meiner Lieblings-Superfood-Rezepte

Zum Frühstück gibt bei mir häufig ein Haferbrei. Diesen verfeinere ich mit Leinsamen und Beeren. So starte ich gleich am Morgen mit vitalstoffreichen heimischen Superfoods.

 

Hafer-Leinsamen-Brei mit Beeren

Zubereitungszeit: 15 Minuten

Zutaten (für 2 Personen):

  • 1 TL Ghee
  • 60 g zarte Haferflocken
  • 1 EL Leinsamen, geschrotet
  • 1 EL gehackte Haselnusskerne
  • 1 Prise Zimtpulver
  • ¼ TL Kardamom, gemahlen
  • 300 ml Wasser oder Haferdrink
  • 150 g Heidelbeeren und Johannisbeeren
  • 1 EL Apfeldicksaft

 

Zubereitung:

  1. Ghee in einem Topf schmelzen lassen
  2. Haferflocken, Leinsamen, Haselnüsse und Gewürze zugeben und anrösten lassen
  3. Wasser zugießen aufkochen lassen
  4. Anschließend vom Herd nehmen und ca. 10 Minuten quellen lassen
  5. Beeren waschen, über den Brei geben und mit dem Apfeldicksaft beträufelt servieren.

 

Viel Spaß beim Nachkochen und sag mal Bescheid, wie es dir geschmeckt hat :-)

0 Kommentar

Könnte auch was für dich sein

Hinterlasse mir einen Kommentar

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Du kannst deine Einwilligung jederzeit z. B. per Mail an redaktion@happymindmagazine.de widerrufen. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.