Rezept: Veganer Kokos-Joghurt DIY

von Janna Scharfenberg
3 Kommentare

Dieser Beitrag enthält Affiliate Links*.

Ich liebe Joghurt! Das tierische säuerliche Milchprodukt ist tatsächlich etwas was ich seit meiner Ernährungsumstellung manchmal vermisse. Sojajoghurt ist zwar grundsätzlich auch lecker aber die Sorten mit Fruchtgeschmack enthalten leider häufig eine Menge Zucker, Emulgatoren, Stabilisatoren und weitere unaussprechliche chemischen Begriffe. Aber immer nur den Natur Sojajoghurt ist auf Dauer laaaaaaaaaangweilig.

Zeit selbst aktiv zu werden!

Inspiriert von „La Veganista“ Nicole Just* habe ich mich letzte Woche an selbst gemachtem veganen Kokosjoghurt versucht und ihr Rezept ausprobiert:

  • 400 ml Kokosmilch (ich mag diese hier sehr gerne)
  • ½ TL Agar-Agar
  • 2-3 EL Sojajoghurt natur

Am Vortag: Kokosmilch erhitzen und Agar-Agar zufügen, unter Rühren aufkochen und 1 Minute weiterkochen. Handwarm abkühlen lassen. Sojajoghurt einrühren, die Masse abdecken und für 10 Stunden an einen warmen Ort stellen bzw. im Joghurtbereiter aufbewahren.

Agar-Agar ist ein pflanzliches Geliermittel auf Algenbasis und kann man im Bioladen oder Reformhaus kaufen. Den Sojajoghurt braucht man als Startkultur um den neu angesetzten Joghurt mit Milchsäurekulturen zu versetzen. Wichtig: Den Sojajoghurt erst in die lauwarme Kokosmilch geben, da die Kulturen sonst abgetötet werden.

Da ich keine Joghurtmaschine besitze habe ich den Joghurt wie beschrieben vorbereitet und in heiß ausgewaschene Schraubgläser abgefüllt. Diese habe ich über Nacht in den Ofen gestellt, den ich für 3 Stunden auf ganz niedriger Hitze und dann für die restliche Zeit mit nur dem Ofenlicht als Wärmequelle laufen ließ. Am nächsten Tag öffnete ich gespannt den Herd. Tatsächlich, die angerührte Kokosmasse war stichfest und sah nach Joghurt aus!

Geschmacklich fand ich ihn auch sehr gelungen. Allerdings ist er nicht joghurt-typisch säuerlich sondern eher mild. Durch den hohen Kokosfettgehalt war der Joghurt ziemlich sättigend und mir als reiner Joghurtersatz zu üppig.

Mit einem Spritzer Zitrone vermengt als cremeartiges Topping auf Müsli, Fruchtsalat, etc. allerdings sehr lecker und eine tolle vegane Alternative!


Noch mehr köstliche, vegane Rezepte gibt’s in dem Buch von Ella Woodward:

Deliciously Ella: Genial gesundes Essen für ein glückliches LebenDeliciously Ella: Genial gesundes Essen für ein glückliches Leben*

3 Kommentare

Könnte auch was für dich sein

3 Kommentare

Selbstgemachter Mandel-Yoghurt // Self made almond yoghurt | lovely signs of life 22. April 2017 - 9:47

[…] Mandel-Yoghurt (adaptiert von diesem Rezept) […]

Antworten
Kokos-Chia-Pudding mit Sauerkirsch-Joghurt | CaroKocht 27. Mai 2015 - 9:47

[…] g Joghurt, natur (z.B. Kokosjoghurt – dafür gibt’s hier ein tolles […]

Antworten
Milchersatz - Gesunde Alternativen zu Milch und Milchprodukten - healthy-happy.de 3. Dezember 2014 - 9:47

[…] Dann versuch Dich doch mal an selbstgemachtem Kokosjoghurt (ein tolles Rezept findest du beim Happy Mind Magazine). Kokos ist auch nicht dein Fall? Dann ran an den Cashewjoghurt (Rezept […]

Antworten

Hinterlasse mir einen Kommentar

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Du kannst deine Einwilligung jederzeit z. B. per Mail an redaktion@happymindmagazine.de widerrufen. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.