Happy Healthy Monday: Basics für gesunde Winterhaut

von Janna Scharfenberg

Willkommen zum Happy Healthy Monday! Jeden zweiten Montag schreibt Happy Mind Autorin Janna über tolle Infos und Inspirationen aus den Bereichen Healthy Living, ganzheitliche medizinische Facts & Yoga und den unterschiedlichen Bereichen, die ein gesundes und glückliches Leben ausmachen. Janna befindet sich im letzten Abschnitt ihres Medizinstudiums, ist Yoga-Lehrerin und im Bereich Health Coaching und Ayurveda tätig.


Clean Beauty Teil III – Basics für eine gesunde Winterhaut

 

Der Winter ist eine harte Zeit für unsere Haut. Weniger natürliches Sonnenlicht, weniger frische Luft und vor allem viel trockene Heizungsluft. Oft wird der einst schön gebräunte geschmeidige Sommerteint zur fahlen Reibeisenhaut die spannt und fies juckt.

Unsere Haut ist jetzt mehr beansprucht denn je: Heizungsluft und starke Temperaturschwankungen entziehen viel Feuchtigkeit und trocknen aus. Unsere Talgdrüsen produzieren kontinuierlich einen schützenden Film, der als natürliche Barriere dient. So geht wenig Feuchtigkeit verloren und Bakterien können schwerer eindringen. Im Winter ist diese Schutzfilmproduktion durch die niedrigen Temperaturen vermindert. Die oberste Hautschicht wird quasi brüchig, schuppiger und somit anfälliger.

Mit folgenden Clean Beauty Basics schafft man es trotz Minusgraden seine Haut gut zu schützen:

 

  1. Duschzeit & Wassertemperatur minimieren

Unsere Haut ist eh schon so beansprucht und gerade im Winter tendieren wir eher zu ausgedehntem heißen Duschen um uns aufzuwärmen. Das bedeutet aber zusätzlich Stress für unsere Haut und trocknet noch mehr aus. Daher lieber kurz Duschen und das Wasser auf eine angenehme Temperatur statt knalle heiß einstellen.

  1. Weniger Duschgel ist mehr

Nicht nur im Winter sondern grundsätzlich trocknen künstliche Duschgele, die viele Konservierungs- und Duftstoffe enthalten unsere Haut aus und können für Irritationen sorgen. Vor kurzem hat mir eine Dermatologin eine Studie gezeigt, in der bei den Probanden am Abend in der Ausatemluft immer noch Rückstände des am Morgen verwendeten Duschgels zu finden waren. Uuuurrrgs, Winter hin oder her- das braucht man wirklich nie! Lieber natürliche Seifen verwenden und diese hauptsächlich in den sogenannten Schweißarealen (Achseln und Intimbereich) statt am ganzen Körper.

  1. Cleopatra Wellness Bad

Ähnlich wie bei Duschgelen sollte man auch von funky Schaumbad-Kompositionen lieber die Finger lassen. Oder will jemand wirklich in einem glitzernden Lebkuchen-Glühwein-Aloha-Gemisch baden?

Viel besser und super easy kann man sich selbst ein pflegendes Beauty Bad zaubern:

  • 2 Becher süße Sahne
  • 100 ml Olivenöl
  • 4 Eßlöffel flüssiger Honig (ggf. leicht erwärmt)

Alles mischen und ins gut temperierte Badewasser geben. Für ca. 15 Minuten baden und die Haut anschließend nur sanft trockentupfen. Wirkt befeuchtend, beruhigend und antientzündlich.

  1. Gesunde Ernährung, viel Trinken, frische Luft, Bewegung, wenig Stress

Ganz banal aber superwichtig. Was uns grundsätzlich nährt und gut tut unterstützt uns in „harten Zeiten“ umso mehr. Die Beachtung der Big Five eines gesunden Lebens helfen uns trotz eisiger Temperaturen gut durch den Winter zu kommen!

I wish you a happy healthy Monday & stay healthy :)

Bildquelle: Sam Young Photography

4 Kommentare

Könnte auch was für dich sein

4 Kommentare

Basics für eine gesunde Haut im Winter - In Good Health 8. März 2015 - 9:47

[…] könnt um eine geschmeidige und gesunde Haut geschmeidig zu bekommen erfahrt ihr in meiner Kolumne Happy Healthy Monday im Happy Mind […]

Antworten
Basics für eine gesunde Haut im Winter - In Good Health 17. Februar 2015 - 9:47

[…] easy Tipps ihr anwenden könnt um die Haut geschmeidig zu halten erfahrt ihr in meiner Kolumne Happy Healthy Monday im Happy Mind […]

Antworten
Unsere Top 3 Pflegeprodukte für Yoginis von Yon-Ka 15. Dezember 2014 - 9:47

[…] bist noch auf der Suche nach einer neuen Hautpflege, die deine gestresste Winterhaut etwas nährt? Du erwartest von deinen Pflegeprodukten Natur, Wohlbefinden, Wirksamkeit und […]

Antworten
Rosenöl selber machen ist ganz einfach! 16. November 2014 - 9:47

[…] noch weitere Tipps lies unsere “Basics für eine gesunde Winterhaut” oder buch dir am Besten gleich einen Besuch in deinem Lieblings-Spa und lies unsere drei […]

Antworten

Hinterlasse mir einen Kommentar

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Du kannst deine Einwilligung jederzeit z. B. per Mail an redaktion@happymindmagazine.de widerrufen. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.