Feng Shui No-Gos: 3 Dinge, die ihr vermeiden solltet

von Christina Waschkies
0 Kommentar

Wie ihr immer mal wieder mitbekommt, interessiert uns die Lehre des Feng Shui brennend.

Mit ein paar einfachen Tricks könnt ihr den energetischen Gehalt eurer Lebensräume gestalten und beeinflussen: Es gilt, ein paar simple Grundregeln zu beachten, die euer Chi (oder Qi oder Prana oder wie auch immer) zu Hause garantiert super fließen lassen.

Heute nennen wir euch 3 einfache Feng Shui No-Gos, die wirklich total Sinn machen wenn man darüber nachdenkt und eurer Wohnung einen Instant-Wohlfühlfaktor verpassen.

Let’s Feng Shui it up!

  • Der Hauseingang ist das Tor zu eurer Welt. Man nennt ihn auch “Mouth of Chi”, den Mund vom Chi. Das Chi hat es nicht so gerne zugestellt und unfreundlich. Folglich wird es euren Eingang meiden, wenn sich überall Jacken, Schuhe, Regenschirme und ungeöffnete Briefe tummeln. Schafft eine freundliche Atmosphäre. Fangt an, die Dinge zu verstauen. Eine bunte Wand, ein paar Bilder, Blumen. Die Farben Rot und Magenta stehen für außerordentliches Glück, Grün hingegen für Vitalität, Leben und Gesundheit. 
  • Zugestellte und schmutzige Ecken in der Wohnung stören euer Chi immens. Ungeliebte und vor allem lange nicht benutzte Dinge sollten schleunigst entsorgt werden. “A clean house is a lucky house” – so lautet die Feng Shui Regel. Alles was nur einmal pro Jahr benutzt wird kann gehen. Kaputtes ebenso. Eure geplanten Langzeitprojekte, die leider nie angerührt werden? Rausschmeißen & Verschenken.
  • Betten, die links oder rechts in einer Ecke stehen erzeugen Ungleichgewicht und stehen symbolisch für Einseitigkeit. Dies wird euren Schlaf stören. Außerdem sollte das Bett Zugang von beiden Seiten haben. Stellt euer Bett mittig an eine für euch günstige Wand.

 

0 Kommentar

Könnte auch was für dich sein

Hinterlasse mir einen Kommentar

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Du kannst deine Einwilligung jederzeit z. B. per Mail an redaktion@happymindmagazine.de widerrufen. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.