Die Alltagsroutine durchbrechen – raus aus der Comfort Zone

von Mirjam
1 Kommentar

Raus aus der Comfort ZoneImmer, wenn wir uns überwinden, über einen Schatten springen, aus der Gewohnheit ausbrechen, verändert sich etwas in unserem Leben: wir können Langeweile, Routine und auch ungeliebte Gewohnheiten hinter uns lassen.

Daher: raus aus der Comfort Zone, rein ins Leben!

Aber wie mache ich das im Alltag? Es gibt kleine, wunderbare Übungen, die man jederzeit durchführen kann. Geh’ raus, tu was Verrücktes, Schönes, Komisches.

Bringe jemandem zum Lachen, verschenke bunte Murmeln an 10 Fremde, die dir begegnen, mache fremden Menschen Komplimente…

  • Wie wäre es z.B., sich mal eine Woche lang nicht zu schminken (für Frauen)?
  • Oder einen Tag lang nicht zu sprechen (für Frauen vielleicht schwieriger als für Männer).
  • Sei einen Tag lang ein Schauspieler und spiele eine Rolle. Du könntest Queen Elizabeth sein und von Deinem Balkon runterwinken.

Hierzu gehört eine Portion Mut, aber mit der Zeit stört es Dich nicht mehr, was andere Leute von Dir denken, wenn Du z.B. rückwärts durch die Stadt läufst. Dieser Mut kann Veränderung und Befreiung bewirken, je nach dem, wo Du ihn einsetzt. Du kannst Dir selbst unzählig viele Dinge ausdenken, die Dich raus aus Deiner Comfort Zone und rein ins Leben bringen. Sei dabei wie ein Kind, spiele mal wieder. Und nimm es nicht zu ernst. Das Leben ist ein großes Fest, es will gefeiert werden. Und wenn man nur auf dem Sofa sitzt, ist feiern doch eher schwierig.

Gehe raus, tu was Verrücktes, Schönes, Komisches. Bringe jemandem zum Lachen, verschenke bunte Murmeln an 10 Fremde, die dir begegnen, mache fremden Menschen Komplimente … .

Zu beachten gilt: verletze niemanden (weder psychisch noch physisch), sei gegenüber Dir und anderen respektvoll, beschädige weder den Besitz noch das Ansehen eines Anderen. Ansonsten ist alles erlaubt.

Lass es Dir zu einer abwechslungsreichen Gewohnheit werden, immer wieder Deine Comfort Zone zu verlassen und deine Alltagsroutine zu durchbrechen. Mit großen und kleinen Übungen. Sei mutig! Wenn Du immer nur innerhalb der gewohnten Zone lebst, könnte es Dir am Ende Deiner Tage sonst vielleicht leid tun…

1 Kommentar

Könnte auch was für dich sein

1 Kommentar

Avatar
Jan 27. Februar 2018 - 9:47

Ganz Klasse Artikel! Das GEfühl von “Verliebt-Sein” geschieht ja auch nur, weil wir uns auf etwas ganz NEUES fokussieren. In diesem Fall ist dieses NEUE halt eine äussere Person. Wir können das aber auch mit der Richtung nach INNEN machen. Dazu braucht es Mut und Achtsamkeit.
Vielen Dank!

Antworten

Schreibe einen Kommentar zu Jan Cancel Reply

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Du kannst deine Einwilligung jederzeit z. B. per Mail an redaktion@happymindmagazine.de widerrufen. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.