Der Yogi Bhajan early bird Smoothie

Yogi Bhajan

Ich bin Riesenfan von Kundalini Yoga und den Lehren des großen weisen Yogijis Mister Bhajan. Warum? Erstens wirkt Kundalini für mich auf einer noch etwas mystischeren, tieferen, spirituelleren Ebene als eine Stunde Vinyasa Yoga und zweitens finde ich toll, dass Yogi Bhajan so ein Frauenfan war.

Viele seiner Kriyas und Meditationen zielen darauf ab, die eigene Weiblichkeit volle Lotte anzunehmen und die Göttin in sich zu entfesseln. Es gibt neben interessanten Philosophien und Beauty Tipps auch viele Theorien, was die Ernährung von Frauen angeht.

Laut Yogiji tut es uns Damen besonders gut, uns zwei flüssige Mahlzeiten am Tag zu gönnen. Eine zum Frühstück, gefolgt von einem reichhaltigen Mittagessen (hier darf richtig reingehauen werden), eine weitere am Nachmittag sowie ein leichtes Abendessen. Ebenso schwört er auf die Kombination von Banane und Orange, die er als vollwertiges Frühstück mit allen wichtigen Inhaltsstoffen ansieht. Auch Mandeln tun uns Ladies sehr gut – ebenso Zimt und Kurkuma. Was liegt also näher, als aus eben genannten Inhaltsstoffen einen Shake für die erste Mahlzeit am Morgen zu entwerfen.

Voilá! Hier kommt mein Rezept für den (selbst kreierten) Yogi Bhajan Frühstücksshake:

  • 1 Banane
  • 500 ml Mandelmilch
  • 1 TL Kurkuma
  • 1 TL Zimt
  • Saft einer frisch ausgepressten Orange

Alles in den Mixer geben, ordentlich durchpürieren, mit Strohhalm leicht gekühlt genießen. Und kennst du schon unser köstliches Mandelmus Rezept?

Sat Nam,
Christina

Von Christina Waschkies

Christina ist Mama, Yogini, Spiritual Business Coach und Bloggerin. Ihre Mission ist es, Yoga, Ayurveda, Meditation und Achtsamkeit ganz unkompliziert zu leben und weiterzugeben. In der SPIRITUAL BUSINESS SCHOOL unterstützt Christina Frauen darin, ihre Bestimmung zu finden und sie zu einem profitablen Business zu machen.

13 Kommentare

  1. Hallo,

    toller Artikel und für mich als recht neuer in der Yogawelt spannend mal was zu lesen, was nicht mit Asanas zusammenhängt.
    Aber mal ne Frage, gibt es auch entsprechende Rezepte für Männer?
    Viele Grüße,
    Ralf

  2. Geilo!! Super Rezept und ’n geniales Bild. Mit den small Bananas hat man dann auch ein original Indien Feeling. Zu Kurkuma und Frauen fällt mir noch ein, dass viele indische Damen sich aus Schönheitsgründen ihr komplettes Gesicht mit Kurkuma als Kur einschmieren. Das sieht dann ein paar Tage ziemlich eindrucksvoll aus. Soll aber antiseptisch und hautverschönernd wirken.
    Ich sende liebe Grüße und wünsche noch einen happy & healthy Monday ;)
    Ganz herzlich,
    Maria Ma

  3. Danke für diesen schönen Beitrag. Ich habe mich bisher noch nie mit Yogi Bhajan auseinandergesetzt. Das werde ich jetzt aber gleich mal nachholen

Kommentare sind geschlossen.