Happy Healthy Monday: Ein offener Brief von deinem Körper

von Janna Scharfenberg

Liebes Ich, please stop bodyshaming me! Klar, du hast es nicht immer leicht. Überall wird dir großer Druck gemacht. Wie du auszusehen hast, wie du dich zu verhalten hast und in welche Jeansgröße du gefälligst reinpassen sollst.

Was du tun sollst um #superhealthy zu sein und welche #challenge zur Optimierung von mir, deinem Körper, als nächstes fällig ist um mithalten zu können. Gesund und #strongisthenewskinny ist angesagt!

Ja, ich glaube dir, dass es nicht leicht ist bei diesen omnipräsenten, sukzessiven Vorstellungen zu filtern was du wirklich möchtest, was dir und mir gut tut und was irgendeine fremdbestimmte Illusion ist.

Versteh mich nicht falsch, leckere gesunde Ernährung, Smoothies und regelmäßig Bewegung find ich klasse und ich liebe es wenn du dich so um mich kümmerst. Aber hey, ist es nicht manchmal alles ein wenig extrem was wir da machen, liebes Ich?

Weißt du, ich funktioniere den ganzen Tag so wunderbar um dir dieses Leben zu ermöglichen. Manchmal habe ich das Gefühl das ist dir gar nicht so bewusst. Oder würden sich deine Gedanken sonst ehrlich hauptsächlich um das (vermeintliche!) Pfund zu viel auf meiner Hüfte oder (deiner Meinung nach!) zu weiche Oberschenkel drehen?

Meine täglichen Höchstleistungen wie das Atmen, deinen Herzschlag und die banale Möglichkeit, pinkeln zu können, nimmst du als selbstverständlich hin.

Häufig fällt dir erst auf was du an mir hast wenn irgendetwas nicht mehr „funktioniert“, du krank bist oder einen Unfall hattest.

Liebes Ich, eine meiner besten Charaktereigenschaften ist es ohne zu maulen und zu jammern für dich zu funktionieren. Und das mach ich gerne und selbstlos. Aber ist dir manchmal eigentlich klar was ich da so leiste?

Weißt du zum Beispiel folgende Tatsachen über mich?

  • Meine 100 Milliarden Zellen des Gehirns filtern in jeder Sekunde unzählige Sinneseindrücke ob in dir oder aus der Umwelt. Ich filtere das alles für dich und teile dir nur das wichtigste mit, sonst hättest du nichts anderes mehr zu tun als ALLES wahrzunehmen. Das würde dich total überfordern.
  • Dein Gehirn ist eine riesige Speicherplatte, es kann so viel behalten wie die Speicher von Milliarden von Computern gemeinsam.
  • Meine Gelenke und Knochen sind so stark, dass ich dich während deines Lebens eine Strecke die etwa einer zweimaligen Erdumrundung entspricht bewegen kann.
  • Dein Herz schlägt ungefähr 100.000 Mal pro Tag, und dass ohne Pause. Im Laufe deines Lebens pumpt es 300 – 400 Millionen Liter Blut durch dich hindurch um all deine Zellen kontinuierlich mit Sauerstoff zu versorgen.
  • Deine Nase kann zwischen 10.000 Gerüchen unterscheiden.
  • Während du das hier liest, ja genau in dieser Sekunde, laufen über eine Million chemische Reaktion in und hinter deinem Auge ab um dir das Lesen zu ermöglichen.
  • Jede Sekunde produziere ich Millionen von neuen Zellen um dich fit, gesund und widerstandsfähig zu halten.
  • Deine Nieren reinigen pro Minute einen Liter Blut, das sind 1.440 Liter jeden Tag! Detox pur, Baby!
  • Dein Darm ist eine Hochleistungsfabrik. Allein dein Dünndarm hat die Fläche eines Fußballfeldes, wenn man ihn ausbreiten würde. Er zerlegt und resorbiert alles was du isst. Egal, ob das eine Sahnetorte oder ein Apfel ist, am Ende kriegt er alles klein um dich mit Energie zu versorgen. Spannend, oder?
  • Du bist täglich unzählbar vielen Bakterien, Viren und Mikroorganismen ausgesetzt. An jeder Türklinke, jedem Smartphone und jeder Oberfläche sind sie zu finden. Aber meine Armee an Immunzellen verteidigt dich, liebes Ich, und schützt dich vor störenden Einflüssen. Diese Sonderarmee kann wahre Schlachten führen. Aber Honey, wir machen das im verborgenen und belästigen dich nicht damit. Du bekommst meist gar nichts davon mit!

Liebes Ich, das sind nur ein paar Minifacts über das, was da in jeder Sekunde an wahren Wunderwerken, Höchstleistungen und unglaublichen Prozessen abgeht. Keine Maschine dieser Welt würde das jemals imitieren können.

Kannst du verstehen, dass es bei all dieser Arbeit die ich tagtäglich so gern für dich mache manchmal etwas kränkend ist wenn das Einzige, auf das du dich in Bezug auf mich fokussierst irgendwelche – sorry – Banalitäten wie zu wenig glänzendes Haar, krumme Zehen oder zu kleine Augen sind?

Du musst mich ja nicht den ganzen Tag überschwänglich loben und preisen, aber etwas Respekt und Zuneigung mir gegenüber wäre doch schön.

Lass uns doch wieder gut befreundet sein, so wie damals als du ein Kind warst und dich solche Äußerlichkeiten nicht die Bohne interessiert haben. Ein entspanntes Miteinander, das ist es was ich mir wünsche! Wir können es doch richtig gut zusammen haben. Nimm einfach immer mal wieder wahr was ich für dich so selbstlos leiste, kümmere dich gut um mich ohne zwanghaft zu werden und ich verspreche dir folgendes:

Wir werden eine verdammt gute Zeit haben! Let’s rock it!

Dein Körper


Vielleicht auch interessant für dich?

 

7 Kommentare

Könnte auch was für dich sein

7 Kommentare

Warum dein Körper ein wahres Wunderwerk ist! 24. Januar 2017 - 9:47

[…] Artikel ist am 10. Mai 2015 unter dem Titel EIN OFFENER BRIEF VON DEINEM KÖRPER  beim Happy Mind Magazine […]

Antworten
Warum du deinen Körper so akzeptieren solltest wie er ist - das Wunderwerk Mensch - In Good Health 14. Oktober 2015 - 9:47

[…] diesem Artikel, den ich für das Happy Mind Magazine geschrieben habe, erfährst du wie dein Körper auf all diese […]

Antworten
Avatar
KreativGedacht 19. Mai 2015 - 9:47

Liebe Christina,
so ein schöner Artikel und so wahr. Man lernt seinen Körper wieder mehr zu schätzen, nachdem man diesen Beitrag gelesen hat. Es stimmt, dass das Wichtigste ist, mit seinem Körper Freundschaft zu schließen, auch wenn das für viele schwer ist. Wie heißt es so schön “Du musst mich nicht mögen. Das ist meine Aufgabe.” Danke für die Erinnerung daran und für die Erkenntnis, was mein Körper für mich tut!
LG Bettina

Antworten
Avatar
Christina 19. Mai 2015 - 9:47

Liebe Bettina,
ich reiche die lieben Worte von dir direkt an Janna weiter, die Autorin des Textes. Ja, wir vergessen einfach zu oft, unserem treuen Körper einfach mal DANKE zu sagen. Ich schick ganz liebe Grüße und weiter so mit deinem tollen Blog. <3
Christina

Antworten
Avatar
Claudia 11. Mai 2015 - 9:47

Hallo liebe Janna,

ein toller Artikel! Ich habe momentan sehr ähnliche Gedanken und wollte sie auch in einem Blogpost auf meiner Webseite schreiben. Dein Artikel spricht mir allerdings so aus der Seele, ich hätte es niemals besser formulieren können. Ich würde deinen Artikel gerne bei mir rebloggen, wenn das möglich und gewollt ist?!? Ansonsten schreibe ich doch meinen eigenen und verlinke auf euch. Einen schönen Start in die Woche und viele Grüße aus Aachen.
Claudia

Antworten
Avatar
Christina 12. Mai 2015 - 9:47

Liebe Claudia, ich antworte mal an Jannas Stelle. Wir freuen uns wenn dir der Artikel gefällt, aber leider ist es nicht möglich dass du den Text noch mal bei dir online stellst. Aber wir freuen uns, wenn du auf uns verlinkst! Ganz liebe Grüße, Christina

Antworten
Ernährungs- und Fitnessblogs am Sonntag, 10.05.2015 10. Mai 2015 - 9:47

[…] dass Dein Körper perfekt ist? Die gute Nachricht lautet, dass er es bereits heute ist. Das Happy Mind Magazine hat einen Brief von Deinem Körper […]

Antworten

Hinterlasse mir einen Kommentar

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Du kannst deine Einwilligung jederzeit z. B. per Mail an redaktion@happymindmagazine.de widerrufen. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.