Buchtipp: Honestly Healthy

von Janna Scharfenberg
2 Kommentare
Kochbuch Rezension

Bild via https://honestlyhealthyfood.com

Es kommen ja ständig neue Kochbücher mit neuen Nahrungsphilosophien auf den Markt und man verliert schnell den Überblick in dem riesigen und variantenreichen Ernährungsdschungel. Daher möchte euch heute mein derzeit absolutes Lieblingskochbuch vorstellen, von dem ich restlos begeistert bin: „Honestly Healthy“.

Dieses vegetarische-basische Kochbuch wurde von den zwei Engländerinnen Natasha Corrett und Vicki Edgson geschrieben und ist seit Ende August auch unter dem deutschen Titel „Vegetarisch, basisch, gut“ für 24,90 Euro (gesehen bei Amazon) erhältlich. Es ist voll mit tollen Rezepten, die einfach und schnell nach zu kochen sind, super-gesund und am wichtigsten: waaaaaahnsinnig lecker!

Im ersten Teil des Buches werden verständlich und unkompliziert die Vorzüge einer basenbetonten Ernährung dargestellt , Grundlagen vermittelt, die wichtigsten Basenlieferanten aufgelistet sowie verschiedene Anleitungen für Entgiftungs- und Reinigungswochen vorgestellt.Der zweite Teil enthält über 100 Rezepte, wobei die Bandbreite von Snacks, Smoothies, Hauptgerichten bis hin zu genialen Desserts reicht.

Es geht um den entspannten und gesunden Genuss, fernab jeglicher Regeln und Verbote- kein Wunder, dass dieses Buch in England und Hollywood schon ein Riesenerfolg ist. Mehr Infos: http://honestlyhealthyfood.com/

Absolut empfehlenswert! Als kleiner Einblick hier mein Lieblingsdessert aus dem Buch (mit einer ungewöhnlichen Hauptzutat):

Raw Chocolate Mousse:

Zutaten (für 2 Personen):

  • 1 TL Kokosnuss-Öl
  • 1 Avocado
  • 1 TL Wasser
  • 2 gehäufte TL rohes Kakao-Pulver
  • 2 TL Agavensirup

Zubereitung:

Das Kokosnuss-Öl im Wasserbad langsam zum Schmelzen bringen. Dann zusammen mit dem ausgekratzten Fleisch der Avocado und dem Wasser in einem Blender mixen bis eine homogene Masse entsteht. Gebe dann das Kakao-Pulver sowie den Agavensirup hinzu und mixe das Ganze noch einmal bis alles gut vermengt und glatt ist. Je nach Geschmack kann noch mehr Agavensirup oder Kakaopulver hinzugefügt werden.

Verteile das Mousse auf kleine Dessertschälchen und stelle es für mindestens eine Stunde kühl. Schmeckt besonders lecker mit frischen Erdbeeren!

2 Kommentare

Könnte auch was für dich sein

2 Kommentare

Avatar
Hannah 4. Oktober 2013 - 9:47

Danke für den Tipp, das hört sich sehr nach einem “muss-ich-unbedingt-haben-Buch” an! Das werde ich mir direkt mal anschauen. :-)

Antworten
Avatar
Christina 4. Oktober 2013 - 9:47

Ging mir genau so :) Hört sich echt super an. Dein Blog sieht toll aus, Hanna! Liebe Grüße
Christina

Antworten

Hinterlasse mir einen Kommentar

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Du kannst deine Einwilligung jederzeit z. B. per Mail an redaktion@happymindmagazine.de widerrufen. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.