Ayurvedische Lassis – die Ayurveda Alternative zum Smoothie (+ 4 Rezepte)

von Janna Scharfenberg
1 Kommentar

Dieser Artikel enthält Werbung und Affiliate Links

Natürlich sind Smoothies, vor allem mit gefrorenen Früchten, der perfekte, gesunde Sommerdrink. Doch Hand aufs Herz, irgendwie hat man doch zwischendurch auch mal Lust etwas anderes zu schlürfen, oder?

Dafür eignet sich besonders ein erfrischender Lassi. Nicht umsonst wird dieser Trinkjoghurt in vielen Teilen der Welt gerade in den heißen Monaten besonders viel konsumiert.

Was ist eigentlich ein Lassi?

Ein Lassi ist ein kühlendes Joghurtgetränk, was seinen Ursprung in Indien hat, aber in verschiedenen Variationen, z. B. als Ayran (Türkei) oder Dugh (Persien), auch in anderen Ländern getrunken wird. Joghurt hat eine kühlende Komponente, enthält viele säuernde Kulturen, die für die Verdauung gut sind. Ein Lassi sättigt, nährt und belastet den Organismus bei diesen warmen Temperaturen nicht zu sehr.

Häufig werden Lassis auch als Opfergaben für Gottheiten verwendet oder für besondere Gäste zubereitet. So wertvoll wird dieses Produkt in vielen Kulturen angesehen.

Basisrezept

Ein Lassi lässt sich sehr einfach vegetarisch oder vegan zubereiten und kann dann mit Früchten und Gewürzen verfeinert werden. Auch als salzige Variante kann man ihn zubereiten.

Grundzutaten:

  • 2 Teile Joghurt (Naturjoghurt, Kokosjoghurt oder Sojajoghurt)
  • 2 Teile Wasser oder Kokoswasser (Wenn du Leitungswasser nimmst, bitte nur gefiltertes. Empfehlenswert ist der Tischaufsatzfilter von The Local Water)
  • Saft einer Zitrone
  • Alternativ kann man auch Buttermilch oder Kokosmilch nehmen (ich mag die Kokosmilch von Reishunger gerne), dann kann der Wasseranteil reduziert werden.
  • Variationen:

Das Basisrezept kann nun beliebig verwandelt werden. Einfach alles mitpürieren und gekühlt genießen!

Klassischer Mango-Lassi

  • Fruchtfleisch einer Mango (gerne auch gefroren), eine Prise Kardamom & Nelkenpulver, ein paar Tropfen Rosenwasser
  • Superfood Special: 1 TL Maca Pulver

Erdbeer-Minze-Lassi

  • 500 gr frische Erdbeeren, ein Bund Minze
  • Superfood Special: 1 MSP Matcha Tee

Gurke-Wasabi-Lassi

  • ½ Bio-Gurke, eine Prise Meersalz & Pfeffer, ½ TL Wasabi (oder nach Geschmack), 1 kleines Stückchen Ingwer
  • Superfood Special: Goji-Beeren

Avocado-Koriander-Lassi

  • 1 halbe, reife Avocado, ein kleiner Bund Koriander, 1 Prise Meersalz & frischer Pfeffer
  • Superfood-Special: 1 TL Gerstengras- oder Weizengraspulver oder Spirulina

Natürlich gibt es noch unzählig weitere Varianten…Was magst Du gern? Was ist Dein Summerdrink dieses Jahr?

Natürlich sind Smoothies, vor allem mit gefrorenen Früchten, der perfekte, gesunde Sommerdrink. Doch Hand aufs Herz, irgendwie hat man doch zwischendurch auch mal Lust etwas anderes zu schlürfen, oder? Dafür eignet sich besonders ein erfrischender Lassi. Nicht umsonst wird dieser Trinkjoghurt in vielen Teilen der Welt gerade in den heißen Monaten besonders viel konsumiert. Hier kommen 4 erfrischende Rezepte!

Pin mich auf Pinterest!

 

1 Kommentar

Könnte auch was für dich sein

1 Kommentar

Erfrischende Sommer Lassis 20. Juni 2017 - 9:47

[…] Meine Lieblingsrezepte findest du in meiner Kolumne für das Happy Mind Magazine: Kühlende Lassis – Die Sommeralternative zum Smoothie […]

Antworten

Hinterlasse mir einen Kommentar

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Du kannst deine Einwilligung jederzeit z. B. per Mail an redaktion@happymindmagazine.de widerrufen. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.