4 Tipps für etwas mehr Magic in deinem Leben

von Christina Waschkies
4 Kommentare

Trotz dem ganzen Yoga, dem Meditieren, der guten Ernährung habe ich manchmal das Gefühl, mich festgefahren zu haben. Irgendwie will sich dieses leichte Gefühl von Verbundenheit nicht einstellen. Irgendwas fehlt… ein wenig Magic. Erst fällt es gar nicht auf und ich arbeite meine To-Do-Listen pflichtbewusst ab, dann auf einmal kommt der “Hey! Wieso fühl ich mich so unausgeglichen?” Moment und der nächste Schritt ist: Ich fühl mich gar nicht mehr gut.

Und dann erst stelle ich mir folgende Fragen:

  • Bin ich mit meinen Wünschen und Bedürfnissen in Einklang?
  • Erledige ich meinen Part von Meditation und innerer Arbeit genauso pflichtbewusst wie die To-Do’s?
  • Verbringe ich Zeit in Situationen oder mit Menschen, die mir eigentlich überhaupt nicht gut tun?
  • Gibt es irgendeinen tiefen Wunsch, irgendeine Vision, die ich mich nicht traue, zu leben?

Wenn es dir auch so geht, dann lass diese Fragen einmal zu: Würdest Du gern jeden Tag dein volles Potenzial leben? Mit Leichtigkeit und Freude durch dein Leben gehen und trotzdem die Power haben, all deine Pläne umzusetzen? Wenn du gerade fest steckst, dann brauchst du ein wenig Magic in deinem Leben.

Hier kommen ein paar Tipps, die mir in solch einer Krise helfen:

 

Lass dich von deiner inneren Stimme leiten

 

Du hast so richtig Glück gehabt. Das Leben hat dir zwei wunderbare Tools an die Hand gegeben, um dich zu verwirklichen: Eine Seele, die lieben will und ganz laut “Ja” zum Leben sagt. Und einen Körper, der alles ausdrücken und umsetzen kann, was diese Seele ihm zuflüstert. Du musst nur ganz genau hinhören. Wie das geht? Am Besten, wenn du Stille in dein Leben bringst. Es ist dein innerstes Selbst, das Magic in dein Leben rufen kann und dir verrät, wer du wirklich bist, also sperr die Öhrchen auf.

 

Connecte dich mit deiner Vorstellungskraft

 

In dieser inneren Welt, die wir Vorstellungskraft nennen, kannst du jeden Plan der Welt entstehen lassen. Es ist dein “Safe Place” für verrückte Ideen, die irgendwann zur Realität werden können. Visualisierung ist das Wort der Stunde. Stelle dir Dinge bildlich vor. Mentale Bilder, die sich schon bald manifestieren. Probiere es aus! Fokussiere dich auf das, was du sein willst, was du machen willst und was du jetzt schon hast. Dann stell dir vor, dass du all das schon bist. Fühle, wie gut es sich anfühlt, alles zu sein was du je sein wolltest. Freue dich über die gute Laune, die sich sofort in dir breit macht.

 

Hör auf mit der kritischen Fragerei

 

“Aber wie soll das gehen?” “Kann ich das denn überhaupt?” Sorry, aber die kritische Fragerei ist nicht angesagt. Stelle dir lieber die richtigen Fragen und vor allem: Vertraue dem Prozess ein wenig. Sobald du ihn angeschoben hast, geht eigentlich alles von ganz alleine. Vertraue auf die Anziehung, die du durch deine bloßen Gedanken initiiert hast. Hör auf dich zu stressen mit diesen Wörtchen “Wann?” und “Wie?” oder “Warum?”. Alles wird sich zeigen, von alleine, ohne dein Zutun. Kümmere dich nur darum, dass du dir die verrücktesten, wildesten, magischsten Dinge ausdenkst, die du dir für dein Leben vorstellen kannst. Der Rest kommt. Promise.

 

Raus aus den Cliquen

 

Du bist jetzt erwachsen. Das bedeutet, du brauchst nicht mehr ständig auf der Suche nach Zustimmung der anderen sein. Raus aus der Clique. Denk deine eigenen Gedanken. Frag nicht mehr ständig die anderen, was sie davon halten. Triff deine eigenen Entscheidungen – und zwar mit Hilfe von deiner inneren Stimme. Lass dich von dem Lärm um dich herum nicht beeindrucken und vor allem nicht von denen, die dich von deinem neu entdeckten Weg ablenken wollen. Sei das Individuum das du bist, und zwar die beste Version, die du dir vorstellen kannst.

 

Trotzdem sei in aller Ehrlichkeit gesagt: Auch wenn du all diese Tipps anwendest, kann es sein, dass deine kleine Seinskrise noch ein wenig andauert. Da hilft leider nur eins: Immer weiter machen! Gib nicht auf, sei liebevoll mit dir und nimm die Situation an.

Ich wünsche dir ganz viel Magic in deinem Leben <3 und wenn du hier noch ein wenig weiter forschen möchtest, dann habe ich folgende Buchempfehlungen für dich: The Desire Map – Das Arbeitsbuch zur Verwirklichung Ihrer Lebensträume hilft dir, genau die richtigen Fragen zu stellen.


Weitere Artikel, die dich interessieren könnten:

4 Kommentare

Könnte auch was für dich sein

4 Kommentare

Avatar
Valeria 18. Mai 2014 - 9:47

I like. :)

Antworten
Avatar
susi alfter 12. Mai 2014 - 9:47

ok.. dann höre ich jetzt auf mit der ewigen Fragerei. Promise :)
Schönen Tag!

Antworten
Avatar
susi alfter 9. Mai 2014 - 9:47

Was spricht eigentlich dagegen, statt “connecte” das Wort “verbinden” und statt “Magic” “Zauber” oder von mir aus “Magie” zu verwenden? Ich hätte die Botschaft des Artikels wohl trotzdem verstanden.

Antworten
Avatar
Christina 9. Mai 2014 - 9:47

Hallo Susi, ich hab viele viele Jahre in England gelebt, da ist das einfach noch so drin in meiner Sprache. Viele Grüße!

Antworten

Hinterlasse mir einen Kommentar

Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, E-Mail-Adresse und eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Du kannst deine Einwilligung jederzeit z. B. per Mail an redaktion@happymindmagazine.de widerrufen. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.